Schulen

Wir heissen Sie und Ihre Klasse herzlich willkommen! Bei der Wahl einer geeigneten Veranstaltung beraten wir Sie gerne persönlich.
Theater

Mario Franchi, Theaterpädagoge
Telefon +41 71 242 05 71
theaterpaedagogik@theatersg.ch
 
Schultickets

Ruth Bürgi, Billettkasse
Telefon +41 71 242 06 06
r.buergi@theatersg.ch
Konzert

Karl Schimke, Konzertpädagoge
Telefon +41 71 242 05 71
k.schimke@sinfonieorchestersg.ch
 
Aktuell

Ab 12. April Der Kirschgarten Schauspiel [16+]. Uraufführung Coppél-A.I. Tanzstück [15+] am 2. Mai. Ab 14. Mai Follow me, like me, love me Jugendtheaterclub-Produktion [14+]. L'elisir d'amore Oper [13+] diverse Vorstellungen bis 13. Juni.

Newsletter Theater und Schule vom 6. März
Programm für Kinder und Jugendliche 2018/2019

Empfehlungen

  • Dornrösli bockt [5+]
    Kinderstück von Anja Horst frei nach den Brüdern Grimm

    Es waren einmal ein König und eine Königin, die wünschten sich nichts sehnlicher als ein Kind. Sie sprachen wirklich jeden Tag immer nur von einem Kindlein. Aber so sehr sie sich auch mühten, es tat sich nichts. Dann hatte der Frosch, der das Gejammer nicht länger ertragen konnte, endlich ein Erbarmen, kroch aus dem Bade und auf wundersame Weise gebar die Königin schon bald eine wunderschöne Prinzessin mit Namen Rösli. Mein Gott, war das eine Freude im Königreich. Doch dann kam, was im Märchen kommen muss: Ein grosses Fest, zwölf Feen und ein verhängnisvoller Fluch, hatte man doch vergessen, die Dreizehnte einzuladen. Röslis Leben war von da an nicht mehr so recht lustig. Immer sollte sie vorsichtig sein. Bloss nicht stechen, der Fluch! Eines Tages wird es Rösli zuviel. Sie bockt, zieht die Notbremse und sticht sich selbst.

    Dornrösli bockt ist ein rasantes Schauspiel für zwei Spieler in zahlreichen Rollen. Mit einfachsten Mitteln greift es die Ängste eines kleinen Kindes, die erste Wahrnehmung eigener Bedürfnisse und den Weg zu eigenen Lösungen auf. Die Verbindung aus bekannten Märchenmotiven mit heutigen Figuren macht Dornrösli bockt zu einem spannenden und lustigen Theatererlebnis.

    Vorstellungen im Studio im freien Verkauf bis 1. Juni 2019

    Mit diesem mobilen Kinderstück kommen wir gerne auch zu Ihnen vor Ort. Vorstellungstermin nach Vereinbarung.
    Programm Zur Veranstaltung
  • L'elisir d'amore [13+]
    Oper von Gaetano Donizetti

    Der schüchterne Nemorino wirbt erfolglos um Adina. Abhilfe soll das vom Wunderdoktor Dulcamara erworbene Liebeselixier schaffen. Doch Nemorino ahnt nicht, dass er nur einfachen Wein von Dulcamara bekommen hat. Dennoch wirkt das Elixier: Nemorino wird zum Draufgänger und will in den Krieg ziehen, um seinem Liebesleiden zu entgehen – doch nun kann Adina ihm nicht mehr widerstehen.

    Gaetano Donizetti komponierte diese Opera buffa angeblich in 14 Tagen. Seine Musik beschreibt mit viel Witz die Charaktere: Adinas Lebhaftigkeit und Extravaganz werden immer sanfter, als sich ihre Gefühle ändern, Nemorinos Liebe zu Adina äussert sich in lyrischen Arien, und der Geschäftsmann Dulcamara mit seinen vielen Versprechungen redet ohne Unterlass und tritt als wahrer Showman auf. In Donizettis grösstem Erfolg vermischen sich Sehnsucht und Fantasie, Romantik und Humor. Empfohlen für Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren.

    Vorstellungen für Schulen (Tickets à CHF 15.-): 23. / 25. April 2019, 12. / 15. / 17. / 27. Mai 2019, 11. / 13. Juni 2019

    Einführung: jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Anmeldung: Mario Franchi, theaterpaedagogik@theatersg.ch
    Zur Veranstaltung
  • Follow me, like me, love me [14+]
    Eine Jugendtheaterclub-Produktion

    Wer bin ich? Wer will ich sein? Und wie zeige ich mich? Echt oder fake? Was verschweige ich? Verstelle ich mich absichtlich oder unbewusst? Wie präsentiere ich mich in den sozialen Medien? Was ist relevant, was wirklich wichtig? Fakten oder Fiktion? Der Jugendtheaterclub spielt mit Sein und Schein.

    Die Grenzen zwischen echt und fake verschwimmen mehr und mehr. Fake ist Fakt. Die 16- bis 20-Jährigen präsentieren ihre Fragen, Themen und Sichtweisen in einem bilderreichen Theaterabend – humorvoll, anregend, irritierend. Zur Erinnerung: Im Theater ist alles nur gespielt, also fake. Oder doch nicht? Empfohlen ab 14 Jahren.

    Vorstellungen für Schulen: 14. / 16. (ausgebucht) / 17. / 20. / 22. / 23. Mai 2019, jeweils 20 Uhr, Studio des Theaters St.Gallen
    Zur Veranstaltung
  • FINAL FANTASY [14+]
    Symphonic Memories - Video Game Music

    Konzert: Donnerstag, 6. Juni 2019, 19.30 Uhr, Tonhalle

    Epische Orchestermusik aus der legendären Videospiel-Serie FINAL FANTASY: Die Musik aus FINAL FANTASY gehört wahrscheinlich zu den berühmtesten und beliebtesten Video-Game-Soundtracks überhaupt. Dies ist dem Japaner Nobuo Uematsu zu verdanken, der mit seinen suggestiven und fantasievollen Kompositionen das schon seit 30 Jahren weltweit begeisternde Rollenspiel musikalisch prägte. In diesem Konzert spielt das Sinfonieorchester St.Gallen Arrangements aus den bekanntesten Themes der FINAL FANTASY-Serien VI, VII, VIII und X.

    Unterrichtsmaterialien Teil 1
    Unterrichtsmaterialien Teil 2
    Hörbeispiele

    Leitung: Eckehard Stier
    Klavier: Mischa Cheung
    Moderation: Nino Kerl
    Produktion: Thomas Böcker

    In 40 Jahren von einzelnen Pieptönen hin zu sinfonischen Klängen: Aktuelle Musik für Computer- und Videospiele wird heute oft von Weltklasseorchestern eingespielt, aufgeführt und von renommierten Klassiklabels veröffentlicht. Ende der Achtziger Jahre verliess die noch junge Musikgattung Spielemusik zum ersten Mal ihre virtuellen Welten, um in reale Konzertsäle einzuziehen: 1987 präsentierte Komponist und Dirigent Koichi Sugiyama sein Family Classic Concert in Tokio – das erste Spielekonzert der Welt.

    16 Jahre später – am 20. August 2003 – zog Spielemusik schliesslich auch ausserhalb Japans Besucher in ihren Bann: in Leipzig, produziert von Thomas Böcker. Der grosse Erfolg machte aus diesem Ereignis eine ganze Serie, die Spielekonzerte waren geboren. Von 2003 bis 2007 eröffneten sie jährlich die Games Convention in Leipzig – stets ausverkauft, stets besucht von einem jungen wie begeisterten Publikum, das hier oft erstmals mit sinfonischer Musik in Kontakt kam. Ähnliche Veranstaltungen boomten daraufhin in aller Welt. Siehe auch www.gameconcerts.com

    Zur Veranstaltung
  • Aus dem Abendspielplan [15+]
    Der nackte Wahnsinn Komödie von Michael Frayn [15+]
    Vorstellungen bis 23. Mai 2019, Grosses Haus

    L'elisir d'amore Oper von Gaetano Donizetti [13+]
    Vorstellungen bis 13. Juni 2019, Grosses Haus
    Einführung jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, Anmeldung: theaterpaedagogik@theatersg.ch

    Der Kirschgarten Komödie von Anton Tschechow [16+]
    Premiere: 12. April 2019, Grosses Haus
    Einführung vor der Vorstellung am 26. April, 19 Uhr, Studio, Anmeldung: theaterpaedagogik@theatersg.ch

    Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester Konzert mit Musik von Mozart und Bruckner [13+]
    Konzert: 18. April 2019, Tonhalle (Schultickets à CHF 10.-)
    W. A. Mozart Flötenkonzert G-Dur KV 313
    A. Bruckner Sinfonie Nr. 7 E-Dur WAB 107
    www.sjso.ch

    Coppél-A.I. Tanzstück von Felix Landerer [15+]
    Uraufführung: 2. Mai 2019, Lokremise
    öffentliche Probe: 13. April 2019, 12 Uhr, Lokremise, Eintritt frei
    Nachgespräch auf Anfrage

    L'incoronazione di Poppea Oper von Claudio Monteverdi [16+]
    Premiere: 11. Mai 2019, Grosses Haus
    Einführung jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, Anmeldung: theaterpaedagogik@theatersg.ch

    Je nach Alter und Hintergrund eignen sich auch diverse andere Produktionen. Gerne beraten wir Sie persönlich:

    Mario Franchi, Theaterpädagoge
    Telefon +41 71 242 05 71
    theaterpaedagogik@theatersg.ch

Spezialpreise für Schulen

An ausgewählten Vorstellungsterminen (s. unten) erhalten Schulklassen aus den Kantonen SG/TG/AR/AI die Karten zu günstigen Konditionen. Bitte schicken Sie das Anmeldeformular mit Ihren Kartenwünschen an die Billettkasse. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

Ruth Bürgi, Kasse
Telefon +41 71 242 06 06
r.buergi@theatersg.ch
Die Theaterkarte gilt auch als öV-Fahrausweis in der Ostwind-Zone 210. Schulen aus dem Kanton TG können beim Kulturamt einen Unterstützungsbeitrag beantragen. Kulturverantwortliche an Schulen profitieren mit dem kklick-Kulturpass von günstigen Konditionen.

Angebote für Schulklassen

  • Schultheatertage Ostschweiz
    Wer spielt schaut zu. Wer zuschaut spielt. Ostschweizer Schulklassen zeigen sich gegenseitig ihre selbstentwickelten Theaterstücke. Dabei kommen sie in Austausch mit Theaterschaffenden und theaterbegeisterten Schülerinnen und Schülern. Die Schultheatertage Ostschweiz bieten die Chance, auf einer Theaterbühne aufzutreten und fördern die Freude am Schauspiel. Ein Kooperationsprojekt von Theater Bilitz, Theater St.Gallen und der Pädagogischen Hochschule St.Gallen.

    Details
  • Offene Proben
    Theater

    Wie arbeiten die Schauspieler und Sänger? Was macht der Regisseur? Welche Aufgaben hat die Regieassistenz? Wir gewähren Ihnen einen Einblick in die Theaterarbeit und freuen uns über Ihren Besuch. Jeweils rund zwei Stunden, inklusive Vor- und Nachgespräch. Besuchen Sie mit Ihrer Klasse eine offene Probe.

    Termine auf Anfrage
    Info und Anmeldung

    Mario Franchi
    Telefon +41 71 242 05 71
    theaterpaedagogik@theatersg.ch

    öffentliche Proben (Eintritt frei): Coppél-A.I. Samstag, 13. April 2019, 12 Uhr, Lokremise, weitere Termine folgen
    Sinfonieorchester

    Um einen Einblick in die Arbeit eines professionellen Orchesters zu gewinnen, bietet das Sinfonieorchester «Musikunterricht live!» an. Auf Wunsch wird im Vorfeld Informationsmaterial zum Programm bereitgestellt, darüber hinaus kann ein Orchestermusiker die Schulklasse besuchen und von seinem Beruf erzählen. Dann darf die Generalprobe in der Tonhalle besucht werden, und davor gibt es noch eine altersgerechte Werkeinführung. Für Ostschweizer Schulklassen ist dieses Angebot kostenlos.

    Termine - jeweils 10 Uhr
    Termine 2019/2020 folgen
    Info und Anmeldung

  • Theaterführung
    Sie behandeln im Unterricht das Thema «Theater», planen einen Vorstellungsbesuch oder sogar eine Schultheateraufführung? - Werfen Sie zusammen mit Ihrer Klasse einen Blick hinter die Kulissen des Theaters St.Gallen. Einmal auf der grossen Bühne stehen. Den Theatermalern über die Schultern schauen. Das und vieles mehr bietet eine Theaterführung. Gruppen à max. 25 Personen. Dauer: ca. 75 Minuten. Nur an Werktagen. Schulen bezahlen CHF 50.- pro Gruppe. Portraits Theaterberufe

    27.4. / 18.5. | öffentliche Backstageführungen, jeweils 11 Uhr
    Info und Anmeldung

    Kerstin Wüthrich
    Telefon +41 71 242 05 11
    kbb@theatersg.ch​
  • Einführung
    Für ausgewählte Produktionen bieten wir theaterpädagogische Einführungen an. Hintergrundinformationen zu Werk und Inszenierung sowie themenbezogene Übungen bereiten Ihre Klasse auf die Vorstellungen vor und erleichtern so den Zugang zum Theatererlebnis. Alternativ besteht auf Anfrage die Möglichkeit für eine Nachbereitung - hierzu empfehlen wir auch unsere Publikumsgespräche.

    Kontakt

    Mario Franchi
    Telefon +41 71 242 05 71
    theaterpaedagogik@theatersg.ch

    An den Sonntagen vor den Premieren gibt es Einführungsmatineen. Öffentliche Einführungen im Studio jeweils 30 Minuten vor den Vorstellungen L'elisir d'amore und sonstigen Opern. Einführung zu Der Kirschgarten am 26. April um 19 Uhr. Weitere Termine folgen.
  • Nachgespräch
    Show down, Happy End oder tragischer Untergang – der Vorhang fällt. Was geht uns beim Schlussapplaus durch den Kopf? Nach ausgewählten Vorstellungen besteht die Gelegenheit, mit den Mitwirkenden in den Austausch zu kommen, Rückmeldungen zu geben und Fragen zu stellen.
    Auf Anfrage (theaterpaedagogik@theatersg.ch) unmittelbar im Anschluss an die Vorstellung (z.B. Coppél-A.I.) oder einige Tage später im Klassenzimmer.

    Nachgespräche im Anschluss an die Vorstellung: 17. April zu sterben helfen
  • Premierenklasse
    Ihre Klasse besucht mehrere Proben einer ausgewählten Produktion und erhält einen intensiven Einblick in die Theaterarbeit auf dem Weg vom Probenbeginn bis zur Premiere. Sprechen Sie mit Theaterschaffenden, blicken Sie hinter die Kulissen, erleben Sie: Theater hautnah!

    Unser Theaterpädagoge begleitet Ihre Klasse individuell auf dieser Entdeckungsreise zu:

    Räuberhände (Klasse Bruno Günter, OZ Bünt Waldkirch)
    Verrücktes Blut (Klasse 1 BFKP, Gianni Burgener, Kanti am Brühl, St.Gallen)
    Kontakt

  • Theater mobil
    Sie schaffen es mit Ihrer Klasse nicht ans Theater? - Kein Problem. Mit unseren mobilen Stücken (siehe unten) kommen wir gerne direkt zu Ihnen. Wir packen Bühne und Schauspieler ein und verzaubern Ihre Schülerinnen und Schüler da, wo sie sind. Theater in vertrauter Umgebung und ungewöhnlich nah! Vorstellungstermin nach Vereinbarung.

    Mit grosszügiger Unterstützung von MIGROS Kulturprozent
     
    Info und Buchung

    Kerstin Wüthrich
    Telefon +41 71 242 05 11
    kbb@theatersg.ch
     
    Dornrösli bockt - Kinderstück von Anja Horst frei nach den Brüdern Grimm [5+]
    Vorstellungen im freien Verkauf bis 1. Juni, Studio
    Details Theater mobil
    Wolf sein - Kinderstück von Bettina Wegenast [5+]
    Vorstellung in Ihrer Gemeinde auf Anfrage
    Details Theater mobil
  • Schulhauskonzert
    Schulhauskonzert, das bedeutet: Eine Gruppe professioneller Musiker kommt für 50 Minuten ins Klassenzimmer und spielt ein mitreissendes, unterhaltsames und pädagogisch sinnvoll aufgebautes und moderiertes Konzert. Das Sinfonieorchester bietet diese abwechslungsreichen Konzertprogramme in Kooperation mit der Musikschule St.Gallen an – gespielt wird in den Schulhäusern. Lassen Sie sich überraschen von Vielfalt und Qualität unserer «SchuKos». Anmeldeschluss jeweils Mitte Dezember.
    Programm Schulhauskonzerte 2019
    Kontakt

Angebote für Lehrpersonen