Schulen

Wir heissen Sie und Ihre Klasse herzlich willkommen zur Spielzeit 2021/2022! Bei der Wahl einer geeigneten Veranstaltung beraten wir Sie gerne persönlich.
Theater

Mario Franchi, Theaterpädagoge
Telefon +41 71 242 05 71
theaterpaedagogik@theatersg.ch
 
Schultickets

Ruth Bürgi, Billettkasse
Telefon +41 71 242 06 06
r.buergi@theatersg.ch
Konzert

Karl Schimke, Konzertpädagoge
Telefon +41 71 242 05 71
k.schimke@sinfonieorchestersg.ch
 

Aktuell

Termine (bis Ende April 2022) mit Schulermässigungen sind online und buchbar - zum Schutzkonzept. | Erschallet, Trompeten! Schulkonzert [6-12] am 10. Dezember. | Unterwegs mit Antonín Schulkonzert [6-12] am 20. Januar. | Für Lehrpersonen: Endprobenbesuch The Banquet am 14. Januar und Die Mitte der Welt am 24. Januar.

Bei Fragen steht Theaterpädagoge Mario Franchi gerne auch telefonisch zur Verfügung: 071 242 05 71. | Abonnieren Sie den Newsletter für Schulen - wir halten Sie auf dem Laufenden.
Newsletter Schulangebote 26.10.2021 Programm für junges Publikum 2021/2022 Infobrief Primarstufe 18.08.2021 Infobrief Oberstufe 18.08.2021

Ausserdem Das jungspund Festivalprogramm (Februar 2022) ist online - jetzt buchen! | Auch das Programm von TheaterLenz 2022 ist online.

Empfehlungen

  • Theater mobil: Zwei Monster [4+]
    Ein mobiles Kinderstück über Streit und Versöhnung

    Zwei Monster wohnen auf zwei Seiten eines riesigen Berges. Obwohl sich die beiden nicht sehen können, streiten sie sich tagtäglich wort- und tatenreich, wer wagemutiger, sportlicher, wütender und überhaupt besser ist. Die Sonne, die morgens beim roten Monster auf- und abends beim blauen Monster untergeht, hätte lieber etwas mehr Harmonie. Doch wenn zwei unbedingt Recht haben wollen, können schnell die Fetzen fliegen. Ob die beiden irgendwann zur Besinnung kommen und friedlich unter der strahlenden Sonne zusammenleben können? – Eine bunte Geschichte über Streit und Versöhnung mit viel Musik.

    Dieses Kinderstück von Gertrud Pigor entstand nach dem Bilderbuch Two Monsters des britischen Kinderbuchautors und Illustrators David McKee. 1987 erhielt er für seine Geschichte über Streit und Versöhnung den Deutschen Jugendliteraturpreis. Empfohlen ab 4 Jahren.

    Mit diesem mobilen Kinderstück kommen wir gerne auch zu Ihnen vor Ort. Vorstellungstermin nach Absprache.
    Trailer Programm Zur Veranstaltung
  • Theater mobil: Kuno kann alles [5+]
    Ein mobiles Kinderstück über Stärke und Freundschaft

    Es gibt nichts, was Kuno nicht kann. Jedenfalls ist er davon fest überzeugt. Die schüchterne Karo dagegen kann nicht viel, findet Kuno. Aber mit ihr verbringt er am liebsten Zeit. Zusammen unternehmen sie aufregende Ausflüge in die Fantasiewelt. Diesmal geht’s zu den schwarzen Bergen, wo der grüne Drache wohnt, den Kuno fangen und einsperren will. Aber lässt sich ein Drache wirklich von Kunos Kung-Fu-Künsten beeindrucken? Und wie findet man eigentlich wieder nach Hause? Wenn Kuno Karo nicht hätte! Die wächst nämlich auf einmal über sich hinaus und wird ganz schön mutig. Kuno staunt. Vielleicht kann man ja zu zweit doch mehr als allein.

    Kuno kann alles von Henry Mason ist eine rasante Geschichte voller Fantasie und Humor mit viel Musik für ein Publikum ab fünf Jahren. Anhand einer gegensätzlichen Freundschaft werden vermeintliche Schwächen und Stärken in ein anderes Licht gerückt. Empfohlen ab 5 Jahren.

    Ab Februar 2022 kommen wir mit diesem mobilen Kinderstück gerne auch zu Ihnen vor Ort. Vorstellungstermin nach Absprache.
    Programm Trailer
  • Die kleine Hexe [5+]
    Familienstück nach Otfried Preussler

    Mit 127 Jahren ist die kleine Hexe angeblich immer noch zu jung, um in der Walpurgisnacht mitzufeiern. Trotzdem fliegt sie zum Blocksberg und schleicht sich im Trubel des grossen Hexenfestes einfach dazu. Die kleine Hexe tanzt und singt, bis die alte Hexe Rumpumpel sie entdeckt. Zur Strafe muss die kleine Hexe ihren Besen abgeben und zu Fuss nach Hause laufen. Aber immerhin gibt ihr die Oberhexe ein Jahr Zeit, sich als gute Hexe zu beweisen. Eifrig lernt die kleine Hexe die Zaubersprüche aus dem grossen Hexenbuch. Doch was ist denn eigentlich eine gute Hexe?

    Empfohlen ab 5 Jahren. Zur Vor-/Nachbereitung des Theaterbesuchs werden Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.

    Vorstellungen bis 5. Februar 2022, UM!BAU
    Schulvorstellung (bereits ausgebucht): Mo 13. Dezember, 14 Uhr

    Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept - bei Schulvorstellungen sitzen die Klassen ausserdem blockweise, eingerahmt von Leerplätzen.
    Zur Veranstaltung
  • Schulkonzerte [6-12]
    Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept - bei Schulkonzerten sitzen die Klassen ausserdem blockweise, eingerahmt von Leerplätzen.

    Wie funktioniert ein Schulkonzert? (Leitfaden)
    Interview mit Konzertpädagoge Karl Schimke

    Schulkonzerte 2021/2022
    jeweils 10.30 Uhr, Tonhalle (Tickets à CHF 5)

    Erschallet, Trompeten! am Freitag, 10. Dezember 2021
    Unterwegs mit Antonín am Donnerstag, 20. Januar 2022
    Auf dem Wasser - Die Moldau am Freitag, 1. April 2022
  • Die Mitte der Welt [15+]
    Ein Stück über das Anderssein und das Erwachsenwerden

    Phil und seine Zwillingsschwester wachsen mit ihrer alleinerziehenden Mutter Glass naturnah und frei auf. Ihrer Mutter stehen jedoch viele feindselig gegenüber wegen ihrer aussergewöhnlichen Lebensweise. Eines Tages verliert die schwangere Glass unter ungeklärten Umständen ein Kind. Das Zuhause wird zu einem eisigen Hexenhaus mit einem dunklen Geheimnis. Für Phil aber ändert sich alles, als er sich in den neuen Mitschüler Nicholas verliebt. Die erste Liebe schlägt ein wie ein Blitz. Allerdings lässt auch die erste grosse Enttäuschung nicht lange auf sich warten. Zum Glück hat er noch seine Familie und ihren bunten Freundeskreis ...

    Die Mitte der Welt, nach dem Coming-of-Age-Roman von Andreas Steinhöfel, ist eine berührende Geschichte über das Anderssein, das Erwachsenwerden und das Wagnis der Nähe. Empfohlen ab 15 Jahren bzw. 9. Schuljahr. Zur Vor-/Nachbereitung des Theaterbesuchs werden Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Nachgespräch auf Anfrage.

    Ab 26. Januar 2022, Lokremise
    Schulvorstellungen (Tickets à CHF 10): Di 8. Februar, 16.30 Uhr / Di 8. und Di 15. März, 10 Uhr / Do 17. März, 14 Uhr
    Abendtermine für Schulen (Tickets à CHF 10): 26. Januar, 11. Februar, 4./ 11./ 22./ 31. März, jeweils 20 Uhr

    Vorstellungen während des Theaterfestivals jungspund: Di 22. und Mi 23. Februar, 19 Uhr - buchbar unter kklick.ch.

    offen Probe für Schulklassen: Dienstag, 11. Januar 2022, 9.45 bis ca. 11.30 Uhr (inkl. Einführung und Nachgespräch), Lokremise, Anmeldung: theaterpaedagogik@theatersg.ch | öffentliche Probe: Donnerstag, 13. Januar 2022, 18 Uhr | Einführungsmatinee: Sonntag, 23. Januar 2022, 11 Uhr | Endprobenbesuch für Lehrpersonen: Montag, 24. Januar 2022, 18.40 Uhr, Lokremise, Anmeldung: theaterpaedagogik@theatersg.ch
    Zur Veranstaltung
  • Aus dem Abendspielplan [13+]
    Julia und Romeo Schauspiel von William Shakespeare in einer Fassung von Mirja Biel [15+] Vorstellungen bis 16. Januar 2022, UM!BAU | Zur Vor-/Nachbereitung werden Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.

    Frau Müller muss weg Komödie von Lutz Hübner [14+] Vorstellungen bis 6. Februar 2022, Lokremise

    Die Zauberflöte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart [13+] Vorstellungen bis 12. Februar 2022, UM!BAU | Zur Vor-/Nachbereitung werden Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.

    The Banquet Tanzstück von Kinsun Chan [15+] Ab 15. Januar 2022, UM!BAU | öffentliche Proben am 21. Dezember 2021 und 4. Januar 2022 | Lehrpersonen sind zur Endprobe eingeladen am 14. Januar um 18.40 Uhr, Anmeldung: theaterpaedagogik@theatersg.ch

    M Schauspiel frei nach dem Film M - Eine Stadt sucht einen Mörder [16+] Ab 8. April 2022, UM!BAU

    Wonderful World Tanzstück von Martin Zimmermann und Kinsun Chan [15+] Ab 28. April  2022, Lokremise | öffentliche Probe am 12. April 2022

    María de Buenos Aires Tango-Oper von Ástor Piazzolla [16+] Ab 7. Mai 2022, UM!BAU

    Je nach Alter und Hintergrund eignen sich auch diverse andere Produktionen. Gerne beraten wir Sie persönlich:

    Mario Franchi, Theaterpädagoge
    Telefon +41 71 242 05 71
    theaterpaedagogik@theatersg.ch
  • jungspund - Theaterfestival für junges Publikum
    Theaterprofis spielen für junge Menschen und alle anderen

    Während zehn Tagen werden in St.Gallen anregende Theaterproduktionen aus der ganzen Schweiz präsentiert. Das Festival richtet sich an alle Altersstufen ab 5 Jahren und insbesondere auch an Jugendliche und junge Erwachsene.

    17. bis 26. Februar 2022, Lokremise und FigurenTheater

    Das komplette Festivalprogramm ist auf kklick.ch online - jetzt buchen!
    Zur Veranstaltung
  • online: Instrumentenkunde [8+]
    Orchestermitglieder stellen ihre Instrumente vor

    Stammt das Englischhorn aus England? Warum gibt es eigentlich viel mehr Violinen als Trompeten in einem Sinfonieorchester? Wie klingt ein Tamtam? Und weshalb hat die Tuba so viele Windungen?

    Wir gehen auf Erkundungstour durch das Sinfonieorchester St.Gallen und erfahren von den Profis viele Geheimnisse rund um ihre Instrumente – und natürlich auch, wie diese klingen!
     
    01: Stefanie Sampaio de Medeiros stellt die Bratsche vor
    02: Krasimir Stefanov stellt die Posaune vor
    03: Ignazio Pisana stellt die Klarinette vor
    04: Manuel Becker stellt die Pauke vor
    05: Gregory Gates stellt die 2. Violine vor
    06: Rüdiger Schwedes stellt das Kontrafagott vor
    07: Ludovico Degli Innocenti stellt die Flöte vor
    08: Fernando Gomes stellt das Violoncello vor
    09: Karl Schimke stellt die Tuba vor
    10: Rosemary Yiameos stellt die Oboe vor
    11: Michel Rosset erzählt die Entstehungsgeschichte der Oboe
    12: Igor Keller stellt die 1. Violine vor
    13: John Dieckmann stellt das Fagott vor
    14: Gregory Flynn stellt die Trompete vor
    15: Ivan Galluzzi stellt die Bassklarinette vor
    16: Hubert Renner stellt das Horn vor
    17: Daphné Coullet stellt die Harfe vor
    18: Grigori Katz stellt den Kontrabass vor
    19: Davide Jäger stellt das Englischhorn vor
    20: Daniela Uhlig-Ried stellt die Piccoloflöte vor
    21: Elmar Schmidt stellt das Schlagzeug vor

    Berufsportrait Orchestermusiker*in | Berufsportrait Dirigent*in | weitere Theaterberufe

    In der online-Reihe Kammerton gibt's Kurzkonzerte in kleinen Formationen.
    Zur online-Veranstaltung
  • online: Sinfonieorchester St.Gallen in Amsterdam
    Konzert im Amsterdamer Concertgebouw

    Das Sinfonieorchester St.Gallen packte Anfang Februar 2020 seine Koffer für ein Gastspiel in dem für seine aussergewöhnliche Akustik weltweit gerühmten Amsterdamer Concertgebouw. Für alle Daheimgebliebenen ist der Live-Mitschnitt dieses Konzerterlebnisses der besonderen Art weiterhin online verfügbar.
    Zum Concertgebouw Amsterdam Zur Aufzeichnung: Tschaikowskys Fantasie-Ouvertüre Romeo und Julia Zur Aufzeichnung: Rachmaninoffs Klavierkonzert Nr. 1 mit Anna Fedorova

Spezialpreise für Schulen

An ausgewählten Vorstellungsterminen erhalten Schulklassen aus den Kantonen SG/TG/AR/AI die Karten zu günstigen Konditionen. Bitte schicken Sie das Anmeldeformular mit Ihren Kartenwünschen an die Billettkasse. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

Ruth Bürgi, Kasse
Telefon +41 71 242 06 06
r.buergi@theatersg.ch
Die Theaterkarte gilt auch als öV-Fahrausweis in der Ostwind-Zone 210. Schulen aus dem Kanton TG können beim Kulturamt einen Unterstützungsbeitrag beantragen. Kulturverantwortliche an Schulen profitieren mit dem kklick-Kulturpass von günstigen Konditionen.

Angebote für Schulklassen

  • Jetzt buchen: Kindertheater mobil
    Sie schaffen es mit Ihrer Klasse nicht ans Theater? - Kein Problem. Mit unseren mobilen Stücken kommen wir gerne direkt zu Ihnen. Ensemblemitglieder reisen mit Bühne und Kostüme an und verzaubern Ihre Schüler*innen da, wo sie sind. Theater in vertrauter Umgebung und ungewöhnlich nah! Vorstellungstermin nach Vereinbarung.

    Mit grosszügiger Unterstützung von MIGROS Kulturprozent
     
    Kontakt und Buchung

    Künstlerisches Betriebsbüro
    Alissa Davidson
    Telefon +41 71 242 05 11
    kbb@theatersg.ch
     
    Zwei Monster Kinderstück von Gertrud Pigor [4+]
    Vorstellung in Ihrer Gemeinde nach Absprache
    Details Theater mobil
    Kuno kann alles Kinderstück von Menry Mason [5+]
    Ab Februar 2022 Vorstellung in Ihrer Gemeinde nach Absprache
    Details Theater mobil
  • Offene Theaterproben
    Wie arbeiten die Mitglieder des Schauspiel- oder des Musiktheaterensembles? Wie entsteht eine Inszenierung? Welche Aufgaben hat die Regieassistenz? Wir gewähren Ihrer Klasse einen Einblick in die Theaterarbeit und freuen uns über Ihren Besuch. Jeweils inklusive Vor- und Nachgespräch. Sofatalks: Mitarbeitende im Gespräch, Portraits Theaterberufe

    Termine auf Anfrage
     
    Kontakt und Anmeldung

    Mario Franchi
    Telefon +41 71 242 05 71
    theaterpaedagogik@theatersg.ch

    öffentliche Proben (Eintritt frei, Zählkarten erforderlich): The Banquet am 21. Dezember 2021, 12.15 Uhr, und 4. Januar 2022, 18 Uhr, UM!BAU | Wonderful World am 12. April 2022, 18 Uhr, Lokremise | weitere Termine folgen
  • Offene Orchesterproben
    Tonhalle statt Klassenzimmer! Unter dem Motto ‹Musikunterricht live!› bieten wir Generalprobenbesuche für Schulklassen an. Die aufgeführten Generalproben können ganz oder teilweise besucht werden. Auf Wunsch kann im Vorfeld der Besuch eines Orchestermitglieds im Schulhaus vereinbart werden, das sich, sein Instrument und seinen Beruf vorstellt und die Klasse beim Probenbesuch persönlich begrüsst. Generalprobenbesuche eröffnen faszinierende Einblicke, sind aber kein Ersatz für einen Konzertbesuch.

    Termine 2021/2022 - jeweils 10 Uhr, Tonhalle

    Donnerstag, 27. Januar 2022, GP zum Tonhallekonzert Fantasie (Schubert, Weinberg, Penderecki)

    Donnerstag, 24. März 2022, GP zum Tonhallekonzert L'Oiseau de feu (Ravel, Saint-Saëns, Strawinsky)

    Für Ostschweizer Schulklassen ist dieses Angebot kostenlos. Es sind Zählkarten erforderlich. Bitte beachten Sie das Schutzkonzept  - die Klassen sitzen ausserdem blockweise, eingerahmt von Leerplätzen.
    Anmeldung

    Ruth Bürgi, Kasse
    Telefon +41 71 242 06 06
    r.buergi@theatersg.ch
     
    Beratung

  • Einführung
    Für ausgewählte Produktionen bieten wir theaterpädagogische Einführungen an. Hintergrundinformationen zu Werk und Inszenierung sowie themenbezogene Übungen bereiten Ihre Klasse auf die Vorstellungen vor und erleichtern so den Zugang zum Theatererlebnis. Alternativ besteht auf Anfrage die Möglichkeit für eine Nachbereitung - hierzu empfehlen wir auch unsere Publikumsgespräche.

    Kontakt

    Mario Franchi
    Telefon +41 71 242 05 71
    theaterpaedagogik@theatersg.ch

    An den Sonntagen vor den Premieren gibt es Einführungsmatineen. Hier gibts Videoeinführungen zu Theaterproduktionen. Audioeinführungen zu Konzerten des Sinfonieorchesters gibts hier.

    Öffentliche Einführungen jeweils 45 Minuten vor Opern-Vorstellungen (exkl. Premieren) und 1 Stunde vor Beginn der Tonhallekonzerte.
  • Nachgespräch
    Show down, Happy End oder tragischer Untergang – der Vorhang fällt. Was geht uns beim Schlussapplaus durch den Kopf? Nach ausgewählten Vorstellungen besteht die Gelegenheit, mit den Mitwirkenden in den Austausch zu kommen, Rückmeldungen zu geben und Fragen zu stellen.
    Auf Anfrage (theaterpaedagogik@theatersg.ch) unmittelbar im Anschluss an die Vorstellung (z.B. Die Mitte der Welt, Opern und Tanzstücke) oder einige Tage später im Klassenzimmer.

    Nachgespräche im Anschluss an einzelne Vorstellungen sind wegen Corona bis auf Weiteres nicht möglich.
  • Premierenklasse
    Ihre Klasse besucht mehrere Proben einer ausgewählten Produktion und erhält einen intensiven Einblick in die Theaterarbeit auf dem Weg vom Probenbeginn bis zur Premiere. Sprechen Sie mit Theaterschaffenden, blicken Sie hinter die Kulissen, erleben Sie: Theater hautnah! Portraits Theaterberufe

    Unser Theaterpädagoge begleitet Ihre Klasse individuell auf dieser Entdeckungsreise zu:

    Die Mitte der Welt (Januar 2022)
    María de Buenos Aires (April bis Mitte Mai 2022)
     
    Kontakt

  • Theaterführung
    Aufgrund der aktuellen Situation finden bis auf Weiteres keine Theaterführungen statt.

    Sie behandeln im Unterricht das Thema «Theater», planen einen Vorstellungsbesuch oder sogar eine Schultheateraufführung? - Werfen Sie zusammen mit Ihrer Klasse einen Blick hinter die Kulissen des Theaters St.Gallen. Einmal auf der grossen Bühne stehen. Den Theatermaler*innen und Maskenbildner*innen über die Schultern schauen. Das und vieles mehr bietet eine Theaterführung. Gruppen à max. 25 Personen. Dauer: ca. 75 Minuten. Nur an Werktagen. Schulen bezahlen CHF 50.- pro Gruppe. Sofatalk: Mitarbeitende im Gespräch, Portraits Theaterberufe
     
    Kontakt

    Künstlerisches Betriebsbüro
    Alissa Davidson
    Telefon +41 71 242 05 11
    kbb@theatersg.ch​
  • Schultheatertage Ostschweiz
    Wer spielt schaut zu. Wer zuschaut spielt. Ostschweizer Schulklassen [3.-9. Schuljahr] zeigen sich gegenseitig ihre selbstentwickelten Theaterstücke. Dabei kommen sie in den Austausch mit Theaterschaffenden und theaterbegeisterten Schüler*innen. Die Schultheatertage Ostschweiz bieten die Chance, auf einer Theaterbühne aufzutreten und fördern die Freude am Schauspiel. Ein Kooperationsprojekt von Theater Bilitz, Theater St.Gallen und der Pädagogischen Hochschule St.Gallen.

    Details
  • Schulhauskonzerte
    Schulhauskonzert, das bedeutet: Eine Gruppe professioneller Musiker*innen kommt für 50 Minuten ins Klassenzimmer und spielt ein mitreissendes, unterhaltsames und pädagogisch sinnvoll aufgebautes und moderiertes Konzert. Das Sinfonieorchester bietet diese abwechslungsreichen Konzertprogramme in Kooperation mit der Musikschule St.Gallen an – gespielt wird in den Schulhäusern. Lassen Sie sich überraschen von Vielfalt und Qualität unserer «SchuKos».

    Das Programm 2022 folgt Anfang Januar. Anmeldeschluss Ende Februar 2022.
    Programm Schulhauskonzerte 2020
    Kontakt

Angebote für Lehrpersonen