29
April 2022
Freitag
20:00-21:00
Wonderful World
Tanzstück von Martin Zimmermann und Kinsun Chan
im Rahmen des STEPS-Festivals

Zum Stück

Was passiert mit der Gesellschaft, wenn sie aus dem Gleichgewicht gerät? Extremsituationen gibt es immer wieder, die Reaktionen der Menschen darauf sind jedoch sehr unterschiedlich. Kinsun Chan und Martin Zimmermann beschäftigen sich in ihrer ersten gemeinsamen Kreation Wonderful World auf surreale, abstrakte Weise mit menschlichen Verhaltensmustern in Ausnahmezuständen. Die beiden Choreografen erforschen und bilden den individuellen Umgang und den stetigen Kampf mit Veränderungen und sich selbst tänzerisch ab. Als Ort des Geschehens dient nichts weniger als ein instabiler Bühnenboden, der durch jede kleinste Bewegung kippen kann. Mit jedem Schritt riskieren die Tänzer*innen Kopf und Kragen und suchen dennoch unermüdlich ihren Weg durch das Geschehen.
Der Schweizer Choreograf und zeitgenössische Zirkuskünstler Martin Zimmermann und der Choreograf Kinsun Chan zeichnen sich durch verschiedene Stile, Herangehensweisen und Theatersprachen aus. Für Wonderful World verweben sie ihre unterschiedlichen Handschriften zu einem energiegeladenen und innovativen Tanzabend, dessen Premiere zugleich die Eröffnung des Tanzfestivals Steps darstellen wird.

Bühnenbild:
Die Struktur des Bühnenbildes wurde von Igo Groher und dem Schauspielhaus Zürich für das Stück "Öper Öpis" gebaut, das 2008 von Zimmermann & de Perrot im Théâtre Vidy-Lausanne uraufgeführt wurde.

Koproduktion: Theater St.Gallen und Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps

Besetzung

Partner

Offizieller Fitnesspartner

Zugabe

Weitere Termine unter https://www.steps.ch/programme/martin-zimmermann-kinsun-chan.html

Bei dieser Veranstaltung werden Stroboskopeffekte verwendet.

Presse

St.Galler Tagblatt

«Wonderful World» ist ein sehr empfehlenswerter Tanzabend jenseits von akrobatischer Beliebigkeit oder nur virtuoser Ästhetik. Ein packendes, aufwühlendes Stück, das ein aktuelles Lebensgefühl einfängt, welches zwischen Hoffnung und Erstarrung changiert. Lange hat man die Tanzkompanie des Theaters St.Gallen nicht so kraftvoll und mit extrem engagiertem Körpereinsatz erlebt wie an dieser Premiere in der Lokremise.

Schweizer Fernsehen SRF

Ein Stück, dem der Spagat zwischen Überhöhung und Tiefgang mit Bravour gelingt.

Saiten

Martin Zimmermann und Kinsun Chan holen in ihrer ersten gemeinsamen Choreografie Zwischentöne und Überraschungsmomente aus der St.Galler Tanzkompanie heraus – und dies frappierenderweise am stärksten gerade in den Szenen, wo Grau und Grauen vorherrschen. Ihr Stück erzählt mit Ernst und bitterem Witz von der grossen Krise, in der die Welt steckt. Aber es bleibt selber nicht darin stecken – im Finale sind aus Zombies und Kapuzenwesen Menschen aus Fleisch und Blut geworden. In frohe Farben gekleidete junge Leute von nebenan summen und pfeifen zur Ukulele den Louis-Armstrong-Klassiker «What a Wonderful World». Auf einem T-Shirt der Slogan «No Wars». [...] "Wonderful World" ist ein packender Auftakt zum Steps-Festival. Die St.Galler Tanzkompanie ist blendend aufgelegt, die Lokremise wird am Premierenabend zum Stelldichein der nationalen Tanzszene.

SRF 2 Kultur

Es ist faszinierend zu sehen, wie sich die Tänzerinnen und Tänzer auf dem fragilen Terrain bewegen. Es ist ein starkes Bild, wie sie in schwarzen Kapuzenpullis auf dem Boden liegen wie die Opfer nach einem Raketenangriff.

Der Landbote

Martin Zimmermann und Kinsun Chan überraschen mit einem surrealen Tanzstück auf einer instabilen Bühne.

Termine & Tickets

Lokremise

Im November 2008 haben die St.Gallerinnen und St.Galler einem Kulturzentrum in der Lokremise am Hauptbahnhof zugestimmt. Eröffnet wurde die neue Spielstätte des Theaters St.Gallen Mitte September 2010

mehr erfahren