8
September 2018
Samstag
14:00-15:00
Wolf sein
Kinderstück von Bettina Wegenast

Zum Stück

Der Wolf ist tot! Diese Nachricht verbreitet sich in Windeseile im Märchenland. Sogar die Zeitung schreibt darüber. Da macht sich Erleichterung breit bei allen, die bei dem gefährlichen Bösewicht auf der Speisekarte stehen. Auch die Schafe Kalle, Locke und René atmen auf. Doch ein Märchen so ganz ohne Bösewicht, das geht doch nicht. Wer wird denn jetzt der neue Wolf? Kurzerhand bewirbt sich Kalle bei der Arbeitsvermittlungsstelle um die ausgeschriebene Stelle als ‹böser Wolf›. Immerhin ein gut bezahlter Job mit Aufstiegsmöglichkeiten. Und kaum hat sich Kalle in den Wolfspelz gezwängt, entdeckt er ganz neue Seiten an sich und verschluckt schon bei nächster Gelegenheit, ohne rot zu werden, Freund René. Wolf sein ist eine doppelbödige, turbulente und rasend komische Märchengeschichte über Freundschaft, Solidarität und Macht.

«Küdde, verdammt! Das kannst du nicht machen! Du bist kein Fleischfresser! Du wirst entsetzliche Verdauungsprobleme bekommen!»

Besetzung

Presse

St.Galler Tagblatt

Im herzigen Schaf-Strickkostüm verbirgt sich eine Geschichte mit politischem Biss, doch ohne Haare auf den Zähnen. Kinder ab fünf - und nicht nur sie - lachen sich scheckig über Schaf Küdde, der sich bei der RAV als Wolf bewirbt und der, kaum hat er das Raubtiergebiss im Maul, in eine Identitätskrise stürzt.

St.Galler Nachrichten

Mit ihrer schauspielerischen Leistung ziehen Anja Tobler und Hans Rudolf Spühler die Kinder in ihren Bann und regen deren Phantasie an.

Termine & Tickets

Partner

Studio

mehr erfahren