20
Dezember 2019
Freitag
19:30-21:30
Weihnachtskonzert
Feuerwerksmusik | 4. Tonhallekonzert | 20. & 22. Dezember
Einführung um 18.30 Uhr

 

  • Benjamin Britten

    Simple Symphony op. 4

  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 25 C-Dur KV 503

  • Georg Friedrich Händel

    Music for the Royal Fireworks HWV 351 (arr. A. Baines und Ch. Mackerras)

 

Majestätisch und feierlich präsentiert sich das Programm des diesjährigen Weihnachtskonzerts: Eines grossen Festes würdig sein musste Georg Friedrich Händels Suite HWV 351 – schliesslich lautete der Auftrag von King George II., eine Musik zur Untermalung des opulenten Feuerwerks zu komponieren, das während der Feierlichkeiten zum Aachener Frieden  gegeben werden sollte. Die «royal fireworks» fielen dann jedoch dem feuchten britischen Wetter anheim, allein Händels Musik rettete die ganze Show. Von ihrer «Wirkung» hat Händels Feuerwerksmusik  auch über 250 Jahre nach ihrer Entstehung nichts verloren! Ebenfalls britisch, mit der Simple Symphony von Benjamin Britten, eröffnet das Konzert. Den damals 20-jährigen Musikstudenten Britten muss während der Weihnachtsferien 1933 eine nostalgische Sehnsucht gepackt haben, als er durch seine Kinderwerke blätterte und einige daraufhin zu einem liebeswürdig-heiteren Streicherwerk zusammenstellte. Am Pult des Sinfonieorchesters St.Gallen steht ein hier bestens bekannter britischer Gentleman: Howard Shelley. Als einer der Pioniere in der historischen Praxis, das Orchester vom Soloinstrument aus zu leiten, wird er im imposant-festlichen Klavierkonzert Nr. 25 C-Dur KV 503 von Wolfgang Amadeus Mozart natürlich auch in diese Doppelrolle schlüpfen.

Partner

Termine & Tickets

Tonhalle

Auf dem Brühl, an der bedeutsamen Schnittstelle zwischen Altstadt und Museumsquartier, entstand von 1906 – 1909 die Tonhalle St.Gallen...

mehr erfahren