13
Dezember 2019
Freitag
19:30-22:15
Rusalka
Oper von Antonín Dvořák

Zum Stück

Als ‹trauriges, modernes Märchen› wurde die Geschichte von Antonín Dvořáks bekanntester Oper beschrieben: Eine Nixe verliebt sich in einen Prinzen. Um ihm nahe zu sein, lässt sie sich von der Hexe Ježibaba in einen Menschen verwandeln und gibt dafür ihre Stimme auf. Doch ihre Liebe zu dem Prinzen endet für beide im Unglück. In seiner Oper Rusalka zeichnet Dvořák mit geschickter Instrumentation und psychologischem Feingefühl die zum Scheitern verurteilte Liebesgeschichte zwischen Märchen- und Menschenwelt nach.
Mit spätromantischen, sinfonischen Klängen lässt er die slawische Märchenwelt aufleben. Vera Nemirova hat für zahlreiche Bühnen ganz Europas Opern auf die Bühne gebracht. Nun stellt sie sich mit ihrer Inszenierung der tschechischen Nationaloper Rusalka am Theater St.Gallen vor.

Uraufführung: 31. März 1901, Nationaltheater Prag
Lyrisches Märchen in drei Akten

Musik von Antonín Dvořák
Libretto von Jaroslav Kvapil
In tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln

«Als ein Mensch im Licht der Sonne leben!»

Besetzung

Termine & Tickets

Grosses Haus

Das Grosse Haus ist das Herzstück des Theaters St.Gallen. Über 400 Mal hebt sich jährlich der Vorhang in dem Bau von Claude Paillard im Museumsviertel, in dem 741 ZuschauerInnen Platz finden.

mehr erfahren