30
September 2022
Freitag
19:30-21:00
Prélude
Tonhallekonzert – Gastkonzert Sinfonie Orchester Biel Solothurn 30.9.
Einführung eine Stunde vor Konzertbeginn

 

 

Im 2. Tonhallekonzert dürfen wir nach dem Startschuss des Schweizer Orchesteraustausches in der vergangenen Saison erneut ein Gastorchester begrüssen. Für das Sinfonie Orchester Biel Solothurn ist es nicht nur wegen des einmaligen Auftritts in der Ostschweiz ein besonderes Konzert: es ist das erste Programm der Saison und zugleich das erste unter seinem neuen Musikdirektor, dem französischen Dirigenten Yannis Pouspourikas. Bei dessen Einstand feiert das Orchester ein «Fest der Moderne»: Claude Debussys flirrende sinfonische Dichtung Prélude à l’après-midi d’un faune geht dem Violinkonzert Concerto noir des deutschen Komponisten Christian Jost in der Interpretation der Geigerin Viviane Hagner voraus. Die vor rhythmischer Energie nur so strotzende, überaus farbige Musik zu Igor Strawinskis Ballett Der Feuervogel bildet den fulminanten Abschluss dieses Gastkonzerts. 

Claude Debussy Prélude à l’après-midi d’un faune
Christian Jost Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 Concerto noir
Igor Strawinski Der Feuervogel

Bei diesem Konzert gab es eine Programmänderung: Das Sinfonie Orchester Biel Solothurn spielt anstelle von Le sacre du printemps Igor Strawinskis Der Feuervogel

Tonhalle

Auf dem Brühl, an der bedeutsamen Schnittstelle zwischen Altstadt und Museumsquartier, entstand von 1906 – 1909 die Tonhalle St.Gallen...

mehr erfahren