21
Dezember 2020
Montag
19:30-21:00
Fazil Say – Minetti Quartett
Alla Turca | Meisterzyklus-Konzert

 

    • Wolfgang Amadeus Mozart

      Klaviersonate A-Dur KV 331 «Alla Turca»

    • Robert Schumann

      Klavierquintett Es-Dur op. 44

    • Joseph Haydn

      Streichquartett G-Dur op. 33/5

    • Fazil Say

      Yürüyen Köşk – Hommage à Atatürk

     

    «Ich bin ein Brückenbauer zwischen den Kulturen», sagt Fazil Say über sich selbst. Und man könnte ergänzen: zwischen den Kulturen, zwischen Stilen und Gattungen und mit intuitiven Interpretationen und seiner charismatischen Art auch zwischen dem Publikum und einer ganzen Reihe von Künstlern. Zusammen mit dem österreichische Minetti Quartett, das zu den langjährigen musikalischen Partnern von Fazil Say zählt, interpretiert der Komponist und Pianist in St.Gallen ein eigenes Werk. Im Klavierquintett Yürüyen Köşk, zu Deutsch Die bewegte Villa, verarbeitete Say eine herzerwärmende Geschichte, die in der Türkei jede und jeder kennt: Als sich die Äste der stattlichen Platane am Ufer des Marmarameers, wo Mustafa Kemal Atatürk, der Gründer der modernen Türkei, 1930 eine Villa bauen liess, an der Hausfassade anzustossen begannen, war es nicht etwa der Baum, der weichen musste, sondern die Villa – Atatürk liess sie kurzerhand einige Meter weiter weg versetzen. Seite an Seite wie Baum und Villa sind Say und das Minetti Quartett in Robert Schumanns Klavierquintett, einem «Werk voll Kraft und Frische!» zu hören, einzeln unter die Scheinwerfer treten sie in Werken von Mozart und Haydn.

    Tonhalle

    Auf dem Brühl, an der bedeutsamen Schnittstelle zwischen Altstadt und Museumsquartier, entstand von 1906 – 1909 die Tonhalle St.Gallen...

    mehr erfahren