27
Januar 2022
Donnerstag
19:30-21:15
Fantasie
Schubert Weinberg | Tonhallekonzert
mit Hörwege! | Einführung eine Stunde vor Konzertbeginn

 

  • Franz Schubert

    Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589

  • Mieczysław Weinberg

    Fantasia für Violoncello und Orchester op. 52

  • Krzysztof Penderecki

    Adagietto aus «Paradise Lost»

  • Franz Schubert

    Fantasie für Orchester in C-Dur (Arrangiert von Yoel Gamzou für Orchester aus der urspr. Fantasie für Violine und Klavier D 934)

 

Hörwege!
Nach dem Konzert spielt Stefan Hadjiev ein ca. 20-minütiges Late Night Special.

Yoel Gamzou ist ein richtiger musikalischer Tausendsassa: Im Alter von 18 Jahren gründete er das International Mahler Orchestra, mit dem er grössere Aufmerksamkeit erlangte, als er die nur fragmentarisch überlieferte 10. Sinfonie Mahlers fertigstellte und rund um den Globus in gefeierten Konzerten dirigierte. Und auch über Mahler hinaus ist das Komponieren und Arrangieren eine Herzensangelegenheit von Yoel Gamzou: So hat er neben einer Reihe weiterer Kammermusikstücke auch die schillernde Fantasie für Violine und Klavier in C-Dur von Franz Schubert für Sinfonieorchester arrangiert. In unserem Tonhallekonzert wird der Schubert-Fantasie die Fantasie für Violoncello und Orchester op. 52 von Mieczysław Weinberg, einem engen Vertrauten Dimitri Schostakowitschs, gegenübergestellt. In das atmosphärische Stück hat der Melodienreichtum der jüdischen und polnischen Volksmusiktraditionen eingewirkt, die sich neben der Erfahrung von Krieg und Leid thematisch durch Weinbergs Schaffen ziehen. An der Seite von Weinberg steht mit dem erst im Frühjahr 2020 verstorbenen Krzysztof Penderecki ein weiterer polnischer Komponist des 20. Jahrhunderts auf dem Programm. Das zarte Adagietto – ursprünglich ein die erste Liebesnacht von Adam und Eva untermalendes Zwischenspiel aus Pendereckis Oper Paradise Lost – ist in der Umarbeitung für Englischhorn und Orchester fester Bestandteil des Konzertrepertoires geworden. Am Beginn des Konzertes steht Schuberts frühe, melodisch-packende 6. Sinfonie.
 

Partner

  • Freundeskreis Sinfonieorchester St.Gallen

Tonhalle

Auf dem Brühl, an der bedeutsamen Schnittstelle zwischen Altstadt und Museumsquartier, entstand von 1906 – 1909 die Tonhalle St.Gallen...

mehr erfahren