2
März 2023
Donnerstag
20:00-21:20
Ein Volksfeind
Schauspiel von Henrik Ibsen

Zum Stück

Badearzt Dr. Stockmann entdeckt, dass das Heilwasser seiner Heimatstadt von krankheitserregenden Mikroorganismen durchsetzt ist. Der Grund: Die Zuleitungsrohre führen durch ein abwasserverseuchtes Sumpfgebiet. Im Interesse der Allgemeinheit will Stockmann den Befund in der Zeitung veröffentlichen und fordert die Stadtverwaltung auf, die Wasserleitungen umzulegen. Sein Vorschlag stösst auf Zustimmung. Einflussreiche Bürger*innen und Pressevertreter*innen sichern ihm Unterstützung zu. Sein Bruder Peter, der Stadtrat, hält ihm jedoch schwere Bedenken entgegen: Das Verbreiten der Neuigkeit bedrohe die wirtschaftliche Prosperität des Kurortes, die Reparaturen hätten hohe Kosten für die Allgemeinheit zur Folge. Plötzlich beginnt Stockmanns Rückhalt unter den Entscheidungsträger*innen der Stadt zu schwinden. Man sät Zweifel an seinem Vorhaben und versucht, die Nachricht vom kontaminierten Wasser zu vertuschen. Stockmann besteht auf Aufklärung und will öffentlich sprechen. In einer alles entscheidenden Rede will er die Stadt auf seinen Kurs zwingen. Den endgültigen Bruch mit seinem Bruder und das Risiko der vollständigen persönlichen Ausgrenzung nimmt er in Kauf. Es geht ihm längst nicht mehr nur um das verschmutzte Heilbad: Seine Zielscheibe ist die Gesellschaft als Ganzes.

Für den technischen Support und Erfahrungsaustausch in Sachen Rohrpostsystem danken wir Mey Lean Kronemann (Projekt „Seidenstrasse“, Berlin) und den Telekommunisten (Projekt „Octo“, Berlin). 

Besetzung

Presse

St.Galler Tagblatt

Die Inszenierung von Wojtek Klemm ist ein aberwitziger Spass [...] In irrwitzigem Tempo und mit mitreissenden Slapstickeinlagen wird das Drama um das Kurbad und den Kurarzt, der zum Volksfeind wird, aufgerollt.

Saiten

Es ist das Ökostück unter den Klassikern – am Theater St.Gallen wird daraus zusätzlich ein Kampf der Geschlechter [...] Rasant, witzig, überbordend vor Einfällen, fantastisch choreografiert, lustvoll performt von sieben hervorragenden Spieler:innen.

Junge Theaterkritik

Mit "Ein Volksfeind" ist in der Lokremise eine starke, aufregende und bedeutungsvolle Umsetzung eines wichtigen Stückes zu sehen. Dem Theater St.Gallen ist auf brillante Art gelungen, aktuell Relevantes auf verschiedenen kreativen Ebenen zum Ausdruck zu bringen.

Termine & Tickets

Lokremise

Im November 2008 haben die St.Gallerinnen und St.Galler einem Kulturzentrum in der Lokremise am Hauptbahnhof zugestimmt. Eröffnet wurde die neue Spielstätte des Theaters St.Gallen Mitte September 2010

mehr erfahren