3
Mai 2019
Freitag
19:00-23:00
Dramenprozessor 2018 / 2019
Abschlusspräsentation - Werkstatt für szenisches Schreiben

Zum Stück

Ivona Brdjanovic, Eva Roth, Werner Rohner und Maria Ursprung haben ein Jahr lang im intensiven Austausch untereinander und mit Fachleuten aus der Theaterpraxis vier abendfüllende Theaterstücke geschrieben, die in Form von szenischen Lesungen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Was die legendären Abschlusspräsentationen des DRAMENPROZESSOR ausmacht, ist die geballte Ladung neuer Theatertexte, die als Marathon-Veranstaltung alle zwei Jahre die Neugier eines bunt gemischten Publikums aus LiteraturfreundInnen, VerlegerInnen und Theaterbegeisterten weckt.
Die diesjährigen szenischen Lesungen werden von Sabine Harbeke, dem Theater Marie (Patric Bachmann und Olivier Keller), Anja Horst und Sophia Bodamer eingerichtet. Es lesen SchauspielerInnen aus der freien Szene und Ensemblemitglieder des Theater St. Gallen.
 
Regie: Sabine Harbeke, Patric Bachmann, Olivier Keller, Anja Horst, Sophia Bodamer
Leitung: Ann-Marie Arioli, Manuel Bürgin, Andreas Sauter

Koproduktion: Theater Winkelwiese, Schlachthaus Theater Bern, Theater Tuchlaube Aarau, Theater Chur, Stadttheater Schaffhausen, Theater St. Gallen Kooperation BA Theater / Regie ZHdK, Theater Marie
 
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturhaus Helferei Zürich und der ZHdK Zürcher Hochschule der Künste
 
Der DRAMENPROZESSOR fördert seit 18 Jahren Schweizer NachwuchsdramatikerInnen. Mittlerweile haben 51 AutorInnen das Programm absolviert. 2015 wurde der DRAMENPROZESSOR mit dem Schweizer Theaterpreis ausgezeichnet.
 

Besetzung

    Lokremise

    Im November 2008 haben die St.Gallerinnen und St.Galler einem Kulturzentrum in der Lokremise am Hauptbahnhof zugestimmt. Eröffnet wurde die neue Spielstätte des Theaters St.Gallen Mitte September 2010

    mehr erfahren