8
Januar 2022
Samstag
16:00-17:45
Die kleine Hexe
Familienstück von Otfried Preussler in einer Bearbeitung von John von Düffel (5+)

Zum Stück

Einhundertsiebenundzwanzig Jahre ist sie alt und angeblich immer noch zu jung, um in der Walpurgisnacht mitzufeiern. Das will und kann die kleine Hexe so nicht hinnehmen. Und wer wird schon bemerken, wenn sie sich im Trubel des grossen Hexenfestes einfach dazuschleicht. Gesagt, getan schnappt sie sich ihren Besen und reitet voller Freude zum Blocksberg, tanzt und singt, bis die alte Hexe Rumpumpel sie entdeckt. Tja, und wer gegen das Walpurgisnacht-grosse-Hexen-unter-sich-Gesetz verstösst, der wird den Zorn der grossen Hexen spüren müssen. Zur Strafe muss die kleine Hexe ihren Besen abgeben und zu Fuss nach Hause laufen. Aber immerhin gewährt ihr die Oberhexe, sehr zum Leidwesen der bösen Rumpumpel, ein Jahr Zeit, sich als gute Hexe zu beweisen. Eifrig nutzt die kleine Hexe jede Gelegenheit, alle Zaubersprüche aus dem grossen Hexenbuch zu lernen. Doch was ist denn eigentlich eine gute Hexe?
Hausregisseurin Barbara-David Brüesch inszeniert Otfried Preusslers Kinderbuchklassiker Die kleine Hexe, eine Erzählung, die Preussler ursprünglich als Gute-Nacht-Geschichte für seine Töchter erfand, um ihnen die Angst vor bösen Hexen zu nehmen.

Besetzung

Partner

Presse

St.Galler Tagblatt

Vom ersten Moment an bis zum Schluss begeistert Barbara-David Brüeschs Inszenierung des Kinderbuchklassikers «Die kleine Hexe» im Umbau des Theaters St.Gallen – mit einem zauberhaften Bühnenbild, fetzigen Songs und liebevollen Charakteren.

ostschweizerinnen.ch

Das Familienstück «Die kleine Hexe» von Otfried Preussler, in einer Bearbeitung von John von Düffel und für das Theater St.Gallen in Szene gesetzt von Barbara-David Brüesch, bereitet gleichermassen kleinen wie grossen Besuchern ausserordentlich viel Spass. [...] Das Bühnenbild von Damian Hitz wirkt schon ein bisschen geheimnisvoll. Fantasievolle Kostüme von Sabine Blickenstorfer, viel Musik, fetzige Songs und liebenswerte Charaktere unterstreichen die ganze Geschichte.

Termine & Tickets

UM!BAU

Der UM!BAU ist für rund zwei Jahre die provisorische Theaterspielstätte des Theaters St. Gallen, dessen Stammhaus einer Totalsanierung unterzogen wird und dadurch nicht für den Theaterbetrieb zur Verfügung steht. Der UM!BAU befindet sich auf dem Unteren Brühl, in unmittelbarer Nähe zum Theater und zur Tonhalle.

mehr erfahren