21
September 2020
Montag
19:30-20:45
Commedia
Mackie Messer und Pulcinella

 

  • Kurt Weill

    Kleine Dreigroschenmusik

  • Kurt Weill

    September Song, Der Lotterieagent, I’m a Stranger Here Myself

  • Igor Strawinsky

    Pulcinella

 

1928 entstand mit der Musik zu Bertolt Brechts Die Dreigroschenoper das wohl bekannteste Werk von Kurt Weill. Er mischte darin Elemente aus Oper und Operette, Jazz, aber auch aus Tanz- und Jahrmarktsmusik und sorgte für Highlights wie die berühmte Moritat von Mackie Messer und viele weitere. Noch im Jahr der Uraufführung komponierte Weill die Kleine Dreigroschenmusik mit acht Nummern aus Material der Songs aus der Dreigroschenoper, nun aber ohne Sänger und in einer neuen Instrumentation für Blasorchester, Akkordeon, Banjo und Perkussion. Nur wenige Jahre zuvor griff Igor Strawinsky für die Musik zum Ballett Pulcinella für die berühmten Pariser Ballets Russes auf spätbarocke Vorlagen zurück und verfremdete sie behutsam. Harmonien, Rhythmus und eine äusserst originelle Instrumentation kleiden die Musik von Giovanni Battista Pergolesi und weiteren Zeitgenossen «con umore» in ein modernes Kleid. Die Partitur des einaktigen Balletts sieht neben einem 33-köpfigen Orchester eine Sängerin und zwei Sänger vor – eine wunderbare Aufgabe für drei unserer Ensemblemitglieder, Jennifer Panara, Riccardo Botta und Shea Owens, die ausserdem drei Songs aus weiteren Bühnenwerken Weills interpretieren werden.

Aufgrund der aktuellen Schutzmassnahmen können bei diesen Konzerten keine live-Einführungen stattfinden.

Partner

  • Freundeskreis Sinfonieorchester St.Gallen

Termine & Tickets

Tonhalle

Auf dem Brühl, an der bedeutsamen Schnittstelle zwischen Altstadt und Museumsquartier, entstand von 1906 – 1909 die Tonhalle St.Gallen...

mehr erfahren