13
Juni 2021
Sonntag
17:00-18:00
Carnaval de Venise
Sonntags um 5

 

    • Richard Hofmann

      Quartett für 4 Violinen op. 98

    • Stéphane Fromageot

      Quatuor pour quatre violons (UA)

    • Charles Dancla

      «Le Carnaval de Venise», Fantaisie brillante für 4 Violinen op. 119

    • Grażyna Bacewicz

      Quartet for four violins

     

    In der Reihe «Sonntags um 5» sorgen die Musiker*innen des Sinfonieorchesters St.Gallen für abwechslungsreiche Kammermusik-Konzerte. Seien es Programme mit Werken für aussergewöhnliche Besetzungen oder für «klassisches» Streichquartett, Trouvaillen oder Gipfelwerke der Literatur – allen gemeinsam ist, dass sie von unseren Orchestermitgliedern selbst zusammengestellt wurden. Im Programm des Gioia Quartetts reiht sich Trouvaille an Trouvaille. Die Werke für vier Violinen haben allesamt grosses Unterhaltungspotential und schlagen einen Bogen vom berühmten Karneval in Venedig bis hin zur Uraufführung von Stéphane Fromageots Quartett für diese aussergewöhnliche Besetzung. 

    Das Quatuor pour quatre violons von Stéphane Fromageot wurde 2020 vom Gioia Quartett in Auftrag gegeben. Die Herausforderung der Besetzung von vier Violinen im Gegensatz zu einem traditionellen Streichquartett mit Viola und Violoncello erwies sich während des Kompositionsprozesses als besondere Inspiration. Die vier Sätze unterscheiden sich in ihrem je eigenen Charakter, lassen aber vom ersten Satz in Sonatenform bis zum letzten, einem Fugato-Satz, die französische Herkunft des Komponisten deutlich erkennen.  

     

    Lokremise

    Im November 2008 haben die St.Gallerinnen und St.Galler einem Kulturzentrum in der Lokremise am Hauptbahnhof zugestimmt. Eröffnet wurde die neue Spielstätte des Theaters St.Gallen Mitte September 2010

    mehr erfahren