2
Dezember 2022
Freitag
19:30-21:00
Anna Fedorova
Klavierrezital | Meisterzyklus-Konzert
«Auf einen Drink mit Anna Fedorova» im Anschluss an das Konzert

 

Alle Facetten ihres Klavierspiels zeigt Anna Fedorova, wenn sie in dieser Saison nicht nur als Solistin in Sergei Rachmaninows 3. Klavierkonzert, sondern auch als Rezitalistin in der Tonhalle St.Gallen auftritt. Das Programm ihres Solo-Abends eröffnet ruhig und zurückhaltend mit Valentin Silvestrovs Elegie Der Bote. Von ganz anderem Temperament ist Manuel de Fallas Ballettmusik zu El amor brujo (Der Liebeszauber), aus dem Federova eine hochkarätige Auswahl präsentiert. Sie schliesst an die letzte grosse Ballade von Frédéric Chopin an, die mit einem glühend-virtuosen Schlussteil verklingt. Als stimmige Überleitung zum abschliessenden, verspielten Klavierzyklus Carnaval von Robert Schumann erklingen vier aus den insgesamt 66 Lyrischen Stücken von Edvard Grieg – wie Schumanns Charakterstücke Miniaturen, die einem klingenden Tagebuch gleich aus dem Leben des norwegischen Komponisten erzählen.

Valentin Silvestrov Der Bote
Frédéric Chopin Nocturne Des-Dur op. 27/2
Frédéric Chopin Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52
Manuel de Falla Aus El amor brujo:
Pantomima
Danza del terror
El círculo mágico
Danza ritual del fuego
Edvard Grieg Aus Lyrische Stücke:
Ensom vandrer (Einsamer Wanderer) op. 43/2
Småtroll (Kobold) op. 71/3
Notturno op. 54/4
Trolltog (Zug der Zwerge) op. 54/3
Robert Schumann Carnaval op. 9
 

Partner

Tonhalle

Auf dem Brühl, an der bedeutsamen Schnittstelle zwischen Altstadt und Museumsquartier, entstand von 1906 – 1909 die Tonhalle St.Gallen...

mehr erfahren