7
Juli 2023
Freitag
20:30-23:00
Andrea Chénier

Zum Stück

Inspiriert von der Biografie des Dichters André Chénier verschmelzen in Umberto Giordanos veristischer Oper Dichtung und Wahrheit zu einem opulenten und packenden historischen Musikdrama: Im Mittelpunkt der Handlung, die von Französischer Revolution und Schreckensherrschaft der Jakobiner angetrieben wird, steht die fiktive Dreiecksbeziehung zwischen Chénier, der Aristokratin Maddalena und dem Revolutionär Gérard, der seine Autorität missbraucht, um sich seines Rivalen Chénier zu entledigen. Mit einer musikalischen Collage aus historischen Tänzen, Musik aus der Zeit der Französischen Revolution und hochemotionalen lyrischen Arien schuf Giordano ein grosses Historienepos, mit dem die griechische Regisseurin Rodula Gaitanou, die 2019 für den International Opera Award nominiert war, ihr Schweiz-Debüt gibt. Am Pult des Sinfonieorchesters St.Gallen steht Chefdirigent Modestas Pitrenas.

Oper in vier Akten
Zuletzt in St.Gallen 1965 / 1966
Uraufführung: 28. März 1896, Teatro alla Scala, Mailand

Musik von Umberto Giordano
Libretto von Luigi Illica

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Termine & Tickets

Klosterhof

mehr erfahren