Leonie Kolhoff

Mitglied Schauspielstudio

Leonie Kolhoff ist Mitglied unseres Schauspielstudios, das in Kooperation mit der Hochschule der Künste Bern (HKB) enstanden ist. In diesem Rahmen absolviert sie bis Februar 2020 ein Praktikum als Schauspielerin am Theater St.Gallen. Geboren 1995 in Berlin, sammelte sie während der Schulzeit erste Theatererfahrungen. 2014 spielte sie in der Inszenierung Gilgamesh Must Die! unter der Regie von Daniel Pfluger an der Deutschen Oper Berlin. Im Rahmen von Gastspielen an der Gessnerallee Zürich, der Kaserne Basel und dem Konzerttheater Bern führte sie diese Inszenierung zum ersten Mal in die Schweiz. Es folgten weitere Produktionen an der Deutschen Oper sowie eine Regieassistenz am Nationaltheater Mannheim unter Florian Fischer und eine Regiehospitanz am Berliner Ensemble unter Leander Haußmann. Ab 2016 war sie Mitglied des Jugendclubs P14 an der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und spielte in den Stücken Das wird eine schöne Show und Sinfonie in ungemachten Betten. Eine Akklimatisation. Im gleichen Jahr sammelte sie erste Filmerfahrung im Kinofilm A Hidden Life von Terrence Malick. Seit 2017 studiert sie Schauspiel an der Hochschule der Künste Bern und schließt 2020 mit dem Bachelor of Arts ab. Seit 2019 ist Leonie Kolhoff Stipendiatin des Cusanuswerks.