Wayne Marshall

Der britische Dirigent, Organist und Pianist Wayne Marshall ist seit 1996 Organist in Residence an der Bridgewater Hall in Manchester. Als Organist trat er u. a. in Notre-Dame de Paris, in der Royal Albert Hall, dem National Grand Theatre Peking oder der Westminster Abbey auf. Als Solist arbeitet er mit renommierten Orchestern, darunter dem Los Angeles Philharmonic Orchestra für die Uraufführung von James MacMillans Orgelkonzert A Scotch Bestiary oder den Berliner Philharmonikern unter Simon Rattle und Claudio Abbado. Sein Interesse gilt nebst dem klassischen Repertoire von Bach bis Hindemith auch dem Jazz. Als Dirigent leitet er diverse erstklassige Orchester, darunter das BBC Philharmonic Orchestra, das London Philharmonic Orchestra oder das Schwedische Radiosinfonieorchester. 2007 wurde er Erster Gastdirigent des Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi, seit der Saison 2014/2015 ist er zudem Chefdirigent des WDR Funkhausorchesters. 2010 wurde er zum Fellow des Royal College of Music ernannt, 2016 erhielt er den Golden Jubilee Award für seine musikalischen Verdienste. Er hat Aufnahmen für verschiedene Labels eingespielt, darunter das Gershwin-Songbook-Album, für das er mit einem ECHO ausgezeichnet wurde.