Tijl Faveyts

Bass

ist Belgier und studierte am Königlichen Konservatorium in Brüssel sowie an der Universität für Musik in Wien. Von 2005 bis 2012 war er Ensemblemitglied am Theater St.Gallen. Gastengagements führten ihn u.a. an die Oper Köln, ans Theater an der Wien, Grand Théâtre de Genève, Staatsoper Stuttgart, New Israeli Opera und zu den Wiener Festwochen. Sein Repertoire umfasst Partien wie Doktor (Wozzeck), Raimondo (Lucia di Lammermoor), Sparafucile (Rigoletto), Daland (Der fliegende Holländer), Fasolt (Das Rheingold), Osmin (Die Entführung aus dem Serail), König Marke (Tristan und Isolde) und Gremin (Eugen Onegin). Seit 2013 ist er Ensemblemitglied des Aalto-Theaters Essen. Er singt dort aktuell u.a. Komtur (Don Giovanni), Eremit (Der Freischütz), Ramfis (Aida) und Sarastro (Die Zauberflöte).