Tatjana Schneider

Sopran

kommt aus Omsk/Russland und studierte Gesang an der Universität der Künste in Omsk bei Natalja Ogneva und an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin bei Anna Samuil. Studienergänzend besuchte sie Meisterkurse bei Francisco Poyato und Robert Dean Smith. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Gesangswettbewerbe wie des Marie-Bieshu-Wettbewerbs in Moldawien. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie im Zuge ihrer Ausbildung in Hochschulaufführungen u.a. als Blonde (Die Entführung aus dem Serail). Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie Ensemblemitglied am Theater St.Gallen, wo sie u.a. als Susanna (Le nozze di Figaro), Euridice (Orfeo ed Euridice), Marzelline (Fidelio), Prinzessin Tausendschön in Rimski-Kosakows Der unsterbliche Kaschtschei und Adina in L’elisir d’amore sowie als Anna in Loreley bei den St.Galler Festspielen zu erleben war.