Sankoum Cissokho

Die drei Brüder Sankoum, Moussa und Sadio Cissokho entstammen einer bekannten senegalesischen Griots-Familie. Ihr Grossvater war der Kora-Spieler Soundioulou ­Cissokho, genannt «Roi de la Kora». Ibrahim N’Diaye ist ihr Cousin und ein Enkel des Perkussionisten Doudou N’Diaye, genannt «Roi du Sabar».

Sankoum Cissokho, geobren in Dakar, Senegal, erlernte das Kora-Spiel bereits im Kindesalter von Familienmitgliedern. Als Autor, Komponist und Interpret widmet er sich aktiv dem Austausch mit Künstlern aus verschiedenen Kulturen. Feingefühl und Tiefe prägen das Spiel des Musikers, der seit 2010 in Genf lebt. Zu seinen künstlerischen Partnern, mit denen er regelmässig zusammenarbeitet, zählen Kara Sylla Ka, Patricia Tondreau, Daniel Renzi oder auch der Chor der Pädagogischen Hochschule Luzern.