Sahy Ratia

Tenor

wurde in Madagaskar geboren und absolvierte seine musikalische Ausbildung in Paris. Von 2014 bis 2017 studierte er am Pariser Konservatorium. Er sang geistliche Musik und Oratorien von Rossini, Bach und Händel, sammelte erste Opernerfahrungen bei der Opera Fuoco als Nemorino (L’elisir d’amore) und als Oronte (Alcina) und ist in Operetten von Honegger, Offenbach, Hahn, Lecocq und Delibes aufgetreten. Jüngste Engagements waren Facio (Fantasio) und Goro (Madama Butterfly) an der Opéra National de Montpellier, Nemorino an der Opéra Grand Avignon, Ramir (Cendrillon) am Pariser Athénée Théâtre Louis-Jouvet sowie Tony (West Side Story) in Cergy/Frankreich.