Nik Kevin Koch

Tenor

studierte an der Hochschule für Musik und Theater bei Christoph Prégardien in Köln, besuchte Meisterkurse bei Werner Güra und Elisabeth Schwarzkopf und war anschliessend Mitglied im Opernstudio der Staatsoper Nürnberg. Seit der Spielzeit 2010/11 ist er festes Ensemblemitglied am Theater St.Gallen, wo er u.a. als Andres (Wozzeck), Tamino (Die Zauberflöte), Borsa (Rigoletto), Caramello (Eine Nacht in Venedig), Brighella (Ariadne auf Naxos), Steuermann (Der fliegende Holländer), Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail), Graf Albert (Die tote Stadt), 3. Angel (Written on Skin), Triquet (Eugen Onegin), Spoletta (Tosca), Flavio (Norma) und Don Curzio (Le nozze di Figaro) zu erleben war. Zuletzt verkörperte er u.a. die Rolle des Tristan in Der Zaubertrank (Le Vin herbé) von Frank Martin sowie Jaquino in Fidelio.

 

www.nik-kevin-koch.de