Moussa Cissokho

Die drei Brüder Sankoum, Moussa und Sadio Cissokho entstammen einer bekannten senegalesischen Griots-Familie. Ihr Grossvater war der Kora-Spieler Soundioulou ­Cissokho, genannt «Roi de la Kora». Ibrahim N’Diaye ist ihr Cousin und ein Enkel des Perkussionisten Doudou N’Diaye, genannt «Roi du Sabar».

Moussa Cissokho war Mitglied des Ballet National du Sénégal. Er kombiniert in seinem musikalischen Schaffen Tradition und Moderne; musikalische Inspiration schöpft er aus dem Erbe seines Grossvaters, im Mittelpunkt seiner Texte stehen gesellschaftliche Themen: «Das Hauptziel ist es, die Herzen zu öffnen und über die Anforderungen unserer Zeit nachzudenken». Seit 2011 lebt er in Österreich und ist Mitglied verschiedener Bands, darunter Veronika’s Ndiigo. Zudem bildet er ein Trio zusammen mit Jan ­Galega Brönnimann und Omri Hason.