Massimo Checchetto

Bühnenbildner

lebt und arbeitet in Venedig, wo er Ausstattungsdirektor am Teatro La Fenice ist. Als Bühnenbildner hat er u.a. die Saisoneröffnung 2013 des Teatro La Fenice mit Meyerbeers L’Africaine gestaltet. In den letzten Jahren entwarf er die Bühne u.a. für Donizettis La Favorite an der Opéra Royal de Wallonie in Lüttich und Spontinis Fernand Cortez am Teatro del Maggio Musicale Fiorentino in Florenz sowie Verdis Un ballo in maschera, Rossinis L’italiana in Algeri und Sciarrinos Luci mie traditrici am Teatro La Fenice. Mit dem Regisseur Fabio Ceresa entstanden Produktionen wie Vivaldis Orlando furioso für das Festival della Valle d’Itria, Cavalleria rusticana / Pagliacci für das Theater Kiel sowie Vivaldis Dorilla in Tempe und zuletzt A Hand of Bridge / Herzog Blaubarts Burg für das Teatro La Fenice. Ausserdem ist er als Szenograf und Künstlerischer Leiter für Veranstaltungen wie die Regata Storica und den Carnevale di Venezia tätig.