Leon Košavić

Bariton

absolvierte seinen Master an der Musikhochschule in Zagreb in der Gesangsklasse von Giorgio Surian. Im 2011 begann er seine musikalische Laufbahn als Papageno an der Kroatischen Nationaloper, wo er in den folgenden Jahren u.a. Masetto und Moralès und Malatesta (Don Pasquale) sang. 2015 gab er sein Debut an der finnischen Nationaloper als Malatesta. Seither gastierte er an zahlreichen europäischen Opernhäusern wie dem Royal Opera House London (Ping in Turandot), Staatsoper Stuttgart (Don Giovanni), Liège (Figaro in Le Nozze di Figaro), Antwerpen (La Juive), Lausanne (Masetto in Don Giovanni) und Strassburg (Figaro in Barbiere di Siviglia). Eine rege Konzerttätigkeit mit der Dirigentin Nathalie Stutzmann führte ihn zudem an die Elbphilharmonie Hamburg, nach Liverpool, Sao Paolo, Bergen, Paris und London. Mit dem European Union Youth Symphony konzertierte er bereits im Konzerhaus Berlin, am Grafenegg Festival und in Bozen.Zuletzt war er an der Opera Ballet Vlaanderen in Ariadne auf Naxos (Harlekin) sowie in Der Schmied von Gent (Herzog Alba) zu erleben.