Kyungho Kim

Tenor

stammt aus Korea. Er studierte Gesang in Seoul sowie an der UdK in Berlin bei Enrico Facini. Nach ersten Auftritten als Mitglied des Opernstudios der Staatsoper Berlin folgten Debüts am Theater Dortmund, an der Opera Slovakia Bratislava, an der Oper Graz, bei den Bregenzer Festspielen und an der Semperoper Dresden. Zuletzt war er Ensemblemitglied an der Oper Leipzig und sang Rollen wie Edgardo in Lucia di Lammermoor, Roméo in Roméo et Juliette, Ismaele in Nabucco, Duca in Rigoletto, Alfredo Germont in La traviata und Heinrich der Schreiber in Tannhäuser. In der Spielzeit 2017/18 war er als Rodolfo (La bohème) zum ersten Mal in St.Gallen zu erleben.