Kristopher Kempf

Kostümbildner

wurde in Frankfurt und München zum Massschneider ausgebildet und setzte seine Ausbildung in Düsseldorf, Wiesbaden, Lima/Peru und Mali fort. Von 2010 bis 2013 war er als Kostümassistent und Kostümbildner am Mainfranken Theater Würzburg verantwortlich für eine Vielzahl von Produktionen in allen vier Sparten. Nebenher gastierte er an der Pocket Opera Nürnberg und dem Theater Ingolstadt (Das Ende des Regens und Erste Stunde). Von 2013 bis 2015 war er Leitender Kostümbildner am Theater Münster und entwarf dort u.a. die Ausstattungen zum Ballett Lulu und zur Oper Die verkaufte Braut. Seit 2015 arbeitet er als freiberuflicher Kostüm- und Bühnenbildner. Seine Arbeit führte ihn an die Opern Bonn, Chemnitz, Magdeburg, Koblenz, Aachen, Krefeld, Hof und Coburg, ans Staatstheater Nürnberg, die Theater Würzburg, Altenburg/Gera, Ulm und Nordhausen sowie an das Landestheater Linz.