Kiya Tabassian

Kiya Tabassian wurde in Teheran geboren und emigrierte 1990 nach Québec. Noch im Iran lernte er unter anderm bei Kayhan Kalhor, in Kanada studierte er anschliessend klassische Komposition. Als Setar-Virtuose und zusammen mit seinem Ensemble Constantinople ist er auf unzähligen Bühnen weltweit aufgetreten. Er arbeitet als Komponist, Interpret und Improvisator mit Radio-Canada, dem niederländischen Atlas Ensemble, dem Orchestre Symphonique de Montréal und weiteren zusammen. Seit 2017 ist er Associate Artist beim renommierten Festival Rencontres musicales de Conques, wo er die neuesten Projekte des Ensembles Constantinople präsentiert. Er war Mitglied des Conseil des arts de Montréal und Mitbegründer des Centre des musiciens du monde in Montréal, dessen künstlerischer Leiter er zurzeit ist. Seine Projekte werden vom Conseil des Arts et des Lettres du Québec sowie vom Canada Council for the Arts unterstützt.