Kayhan Kalhor

Kayhan Kalhor ist einer der zurzeit bedeutendsten Interpreten der Kamancheh. Er wurde mit dem amerikanischen Musikpreis Grammy ausgezeichnet und hat mit seinen zahlreichen stilübergreifenden Projekten massgeblich zur Bekanntmachung der persischen Musik auf der ganzen Welt beigetragen. So ist er als Solist zusammen mit dem New York Philharmonic Orchestra und dem Orchestre National de Lyon aufgetreten. Er komponierte sowohl für Mohammad Reza Shajarian und Shahram Nazeri, zwei der wichtigsten iranischen Künstler, als auch für Film und Fernsehen. 2004 wurde er vom amerikanischen Komponisten John Adams zu einem Solorezital in der Carnegie Hall eingeladen, im gleichen Jahr trat er am Mostly Mozart Festival im Lincoln Center auf. Er ist Mitbegründer des renommierten iranischen Dastan Ensembles und eines der Gründungsmitglieder des Silk Road Ensembles von Yo-Yo Ma.