Jonathan Huor

Choreograf

arbeitete als Tänzer und Choreograf für zahlreiche Musical-, Event- und Fernsehproduktionen wie So You Think You Can Dance, The Voice, Switzerland got Talent, Fame, Miss Saigon, My Fair Lady, Jesus Christ Superstar und die FIFA Opening Ceremony. Zuletzt choreografierte er u. a. Monty Python´s Spamalot, Mamma Mia!, Avenue Q.,Cabaret, Young Frankenstein, die Eröffnungsfeier der Winter Youth Olympic Games, West Side Story, Chicago, Ku'damm 56 sowie die Gala We are Musical. Zudem arbeitete er mit Pink, Joe Cocker, Alicia Keys, Robbie Williams, Lang Lang, den Pet Shop Boys, u. v. m. Mit Mein Name ist Eugen – Das Musical gewann er den Deutschen Musical-Theater-Preis für die Beste Choreografie. Am Theater St. Gallen choreografierte er u. a. Tanz der Vampire, Matterhorn sowie Wüstenblume.