Jeanine De Bique

Sopran

wurde in Trinidad geboren. Sie ist ein ehemaliges Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper. Engagements führten sie bislang u.a. an die Theater in Rom, Basel, Kopenhagen, Cincinnati und Montpellier sowie zu international renommierten Sinfonieorchestern und Festivals. 2017 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen als Annio in La clemenza di Tito, dirigiert von Teodor Currentzis, sowie bei den BBC PROMS in London. 2017 gab sie ihr Debüt am Theater St.Gallen als Musetta in La bohème. Sie ist seitdem u.a. als Annio (La clemenza di Tito) an De Nationale Opera Amsterdam, in der Titelpartie von Händels Rodelinda an der Opéra de Lille und am Théâtre des Champs-Elysées Paris, als Donna Anna (Don Giovanni) an der Opéra National du Rhin, als Susanna (Le nozze di Figaro) an der San Francisco Opera und als Helena (A Midsummer Night’s Dream) an der Deutschen Oper Berlin aufgetreten.