Ibrahima Ndiaye

Die drei Brüder Sankoum, Moussa und Sadio Cissokho entstammen einer bekannten senegalesischen Griots-Familie. Ihr Grossvater war der Kora-Spieler Soundioulou Cissokho, genannt «Roi de la Kora». Ibrahim N’Diaye ist ihr Cousin und ein Enkel des Perkussionisten Doudou N’Diaye, genannt «Roi du Sabar».

Ibou N’Diaye wurde von seinem Onkel Kissima Diabaté zum Perkussionisten ausgebildet. Mit 13 Jahren trat er als Djembé- und Sabar-Spieler im Ballet National du Sénégal auf, dessen Tourneen ihn bis nach Taiwan und Japan führten. Er gründete seine eigene Formation namens Groupe Kiss. Er lebt und arbeitet in Bern und engagiert sich, unter anderem zusammen mit der Berner Tänzerin Cornelia Kaiser, intensiv für die Förderung von traditionellem afrikanischem Tanz und traditioneller afrikanischer Musik in der Schweiz.