Giovanni Insaudo

Choreografie

absolvierte seine Tanzausbildung an der Victor Ullate Ballet School in Madrid sowie am Centro Andaluz de Danza in Sevilla. Engagements als Tänzer führten den gebürtigen Sizilianer an die Dantzaz Konpainia, das Balletto dell’Esperia in Turin, das Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München und zum Ensemble Tanz Luzerner Theater. Er tanzte u. a. in Choreografien von Marguerite Dolnon, Eric Gauthier, Jacopo Godani, William Forsythe, Alexander Ekman, Cayetano Soto oder Marco Goecke. Bereits während seiner Zeit als aktiver Tänzer begann er auch für die Kompanien, bei denen er engagiert war, zu choreografieren. Darüber hinaus wurden seine mit Preisen ausgezeichneten Stücke bei Festivals in ganz Europa gezeigt. Giovanni Insaudo ist Gründer des Tanzkollektivs I Vespri.

www.ivespri.art