Gabriel Estarellas Pascual

Geboren in Palma de Mallorca, realisierte der spanische Geiger und Dirigent Gabriel Estarellas Pascual sein Musikstudium am Conservatorio Superior de Música de Madrid und an der Zürcher Hochschule der Künste bei Victor Martín, Rudolf Koelman und dem Carmina Quartett. Er schloss sein Studium mit dem Lehr-, Solisten- und Ensemblediplom ab. Er erhielt verschiedene Stipendien, unter anderem von der Zürcher Hochschule der Künste, Música en Compostela (Spanien), der Universität Houston und der Bruno Schuler-Stiftung und besuchte Meisterkurse und Kammermusikkurse bei Nobu Wakabayashi, Emile Cantor, Andrzej Grabiec und Lucie Robert. Nach seinem Violin- und Kammermusikstudium absolvierte er das Nachdiplomstudium in Orchesterleitung an der Zürcher Hochschule der Künste mit Auszeichnung. Weitere wichtige Impulse erhielt er von Atso Almila und Jorma Panula  (Sibelius Academy Finland). Als Dirigent leitet er verschiedene Orchester, darunter das bulgarische Rousse Philharmonic Orchestra, das spanische Kammerorchester Antonio Soler und das Polish Baltic Philharmonic Orchestra. Seit 2008 ist er Künstlerischer Leiter des Jugendorchesters Thurgau, wofür er 2013 der Kulturförderpreis des Kantons Thurgau verliehen bekam; im Jahr 2016 erhielt er ausserdem den Kulturpreis der Stadt Amriswil. Im Januar 2014 übernahm er die Künstlerische Leitung des Orchestervereins Zürich (OVZ). Neben seiner Tätigkeit als Geiger und Dirigent unterrichtet er Violine, Viola, Kammermusik und Orchester an den Musikschulen Kreuzlingen und Weinfelden sowie an den Kantonsschulen Kreuzlingen und Romanshorn.