Eva Zalenga

wurde in Biberach, Baden-Württemberg geboren und gab ihr Operndebüt 2016 als Papagena (Die Zauberflöte) an den Landesbühnen Sachsen. 2013 begann sie ihre Gesangsausbildung in Dresden, der ein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig folgte, welches sie dieses Jahr erfolgreich abschloss. In Zusammenarbeit mit der Philharmonie Dresden sang sie 2017 die Titelpartie in der Märchenoper Die arabische Prinzessin von Juan Crisóstomo de Arriaga. Es folgten Engagements an der Staatsoperette Dresden als Papagena und Barbarina (Le nozze di Figaro),der Oper Leipzig als Gräfin Ceprano (Rigoletto) sowie am Theater Nordhausen und am Theater Dessau als Sesto (Giulio Cesare in Egitto). Im Konzertbereich war die Sopranistin u.a. in Pergolesis Stabat Mater sowie in Mozarts Requiem zu hören und trat bereits solistisch im Kulturpalast Dresden wie auch im Dom zu Kaliningrad zusammen mit der Philharmonie Dresden auf. In der Saison 2019/20 ist sie Mitglied im Ensemble des Theaters St.Gallen.