Christopher Sokolowski

Tenor

stammt aus dem Hudson Valley. Er studierte Gesang am Purchase College der State University of New York und an der Jacobs School of Music der Indiana University Bloomington und war Mitglied des Young Artists-Programms des Tanglewood Music Center sowie des Lyric Opera Studio Weimar. Von 2018 bis 2020 war Christopher Sokolowski Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Stuttgart. Dort sang er Partien wie Don Cruzio (Le nozze di Figaro), Remendado (Carmen), Vogelsang und Herr Herz (Der Schauspieldirektor), Wagner/Nerèo (Mefistofele), Zeremonienmeister (Die Liebe zu den drei Orangen) oder Graf von Lerme (Don Carlos). In der Saison 2020/21 gastierte er in der Titelrolle von La clemenza di Tito am Voralberger Landestheater. Seit der Spielzeit 2021/22 ist er Ensemblemitglied am Theater St.Gallen.