Carine Séchaye

Mezzosopran

wurde in Genf geboren und erhielt ihr Gesangs- und Schauspieldiplom am Konservatorium ihrer Heimatstadt. Ihr Operndebüt gab sie in Zürich, anschliessend sang sie in Lausanne Honora (Tom Jones), Cherubino (Le nozze di Figaro) und Mercédès (Carmen). In Deutschland, Frankreich und den Niederlanden sang sie Partien wie Mélisande (Pelléas et Mélisande), Octavian (Der Rosenkavalier), Orlovsky (Die Fledermaus), Dorabella (Così fan tutte), Rosina (Il barbiere di Siviglia) und die Titelpartie in Offenbachs La Périchole. In Lausanne übernahm sie 2019 Muse / Nicklausse in Offenbachs Les Contes d’Hoffmann. Regelmässig gastiert sie am Grand Théâtre de Genève, zuletzt als Wellgunde (Der Ring des Nibelungen).