Antonina Vesenina

Sopran

wurde in Woronesch, Russland, geboren und absolvierte dort ihr Studium. Sie debütierte am Mariinski-Theater als Königin der Nacht in der Zauberflöte. Als Solistin sang sie dort u. a. Rosina in Der Babier von Sevilla, die Königin von Schemacha in Der goldene Hahn (Rimski-Korsakow) sowie Gilda (Rigoletto), Zarewna (Der unsterbliche Kaschtschei), die Titelrollen in Beatrice di Tenda (Vincenzo Bellini) und Linda di Chamounix (Gaetano Donizetti). Zuletzt trat sie als Adele in Die Fledermaus sowie Olympia in Hoffmanns Erzählungen auf, und debütierte in der Titelpartie von Lakme. Als Gast singt sie u. a. am Bolschoi-Theater, der Deutschen Oper Berlin, der Semperoper Dresden, der Hamberger Staatsoper und der Kölner Oper. Sie hat mehrfach mit renommierten Dirigenten wie Pierre Giorgio Morandi, David Cyrus, Valery Gergiev und Ainars Rubikis zusammengearbeitet.