Antonii Baryshevskyi

Der ukrainische Pianist Antonii Baryshevskyi gewann mehr als ein Dutzend Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter auch den 1. Preis beim renommierten Arthur Rubinstein Klavierwettbewerb 2014 in Tel Aviv. Heute gastiert er regelmässig in zahlreichen Ländern Europas sowie in Japan, Südkorea, Russland und in den USA. Das Münchner Rundfunkorchester, das Israel Philharmonic Orchestra, das Philharmonische Nationalorchester der Ukraine, das Philharmonische Orchester Heidelberg und das Orquesta Ciudad de Granada sind nur einige Orchester, mit denen er bereits zusammengearbeitet hat. Er folgte dabei Einladungen an berühmte Spielstätten wie die Wigmore Hall, die Berliner Philharmonie, das Concertgebouw Amsterdam, das Berliner Konzerthaus, den Nikolaisaal Potsdam, das Mariinsky Theater sowie zu grossen Festivals, darunter das Progetto Martha Argerich, Klavierfestival Ruhr, MDR Musiksommer, Korea Piano Festival, Chopin-Festival, Chautauqua Festival und Busoni Festival. Seine Debüt-CD erschien 2010 unter dem Titel Antonii Baryshevskyi – Piano Recital in der Laureate Serie bei Naxos. CAvI Music veröffentlichte 2015 die zweite Solo-CD des Pianisten mit Werken von Mussorgski und Skrjabin. Beim selben Label erschien im Juni 2017 auch die dritte CD Baryshevskyis mit den Klaviersonaten von Galina Ugorskaja. 1988 in Kiew geboren, erhielt er seine Klavierausbildung u.a. bei Prof. Valerii Kozlov an der Nationalen Musikakademie der Ukraine sowie bei Prof. Marian Rybicki an der Ecole Normale de Musique de Paris.