Äneas Humm

Bariton

Der Schweizer Bariton debütierte im Alter von 18 Jahren am Stadttheater Bremerhaven. Er studierte an der Hochschule der Künste Bremen und schloss im Sommer 2019 sein Gesangsstudium er an der Juilliard School New York ab. Gastengagements führten ihn u.a. nach Trondheim, Bremen und Osnabrück. In der Spielzeit 2019/2020 war er Ensemblemitglied des Nationaltheaters Weimar und wurde für Partien wie Guglielmo in Cosi fan tutte oder Harlekin in Ariadne auf Naxos engagiert. Seit der Spielzeit 2020/2021 ist er Ensemblemitglied des Staatstheaters Karlsruhe wo er bisher u. a. als Papageno in Die Zauberflöte, Freddy Eynsford-Hill in My fair Lady und Morbio in Die Schweigsame Frau zu erleben war. Im konzertanten Bereich bildet er ein buntes Repertoire ab und war zu Gast u.a. bei den Bremer Philharmonikern, der Deutschen Kammerphilharmonie, dem Sinfonieorchester Liechtenstein und dem Argovia Philharmonic Orchestra im KKL. Zudem ist er international und sehr rege als Liedsänger tätig. Das Schweizer Fernsehen drehte einen Dokumentarfilm unter dem Titel Ein Wunderkind wird erwachsen – Äneas Humm auf dem Weg zu einer Weltkarriere.