Alfred Mayerhofer

Kostümbildner

stammt aus der Steiermark, lebt in Wien und arbeitet für Opern-, Ballett-, Musiktheater- und Schauspielproduktionen sowie für Kino- und Fernsehfilme. Zu seinen Arbeiten zählen Produktionen wie Der Ring des Nibelungen (Staatstheater Nürnberg), Opernball (Oper Graz), Anatol (Theater in der Josefstadt Wien) sowie die Fernsehserie des ORF Altes Geld. Für das Staatstheater am Gärtnerplatz München gestaltete er die Kostüme für Produktionen wie Die Entführung aus dem Serail, Tschitti Tschitti Bäng Bäng, Schlagobers, Cinderella, Candide, Viktoria und ihr Husar, Chicago 1930. Mit dem Regisseur Barrie Kosky arbeitete er bei Kiss Me, Kate an der Komischen Oper Berlin, Tristan und Isolde am Aalto-Musiktheater Essen, Lohengrin an der Wiener Staatsoper sowie bei Poppea und Das Schloss am Wiener Schauspielhaus. Am Theater St.Gallen war er bereits für Le nozze di Figaro und On the Town tätig.