Lokremise

Im November 2008 haben die St.Gallerinnen und St.Galler einem Kulturzentrum in der Lokremise am Hauptbahnhof zugestimmt. Eröffnet wurde die neue Spielstätte des Theaters St.Gallen Mitte September 2010 mit einem ungewöhnlichen Raum-Kunst-Theaterprojekt:  «Wir Chrononauten - die Kunst des Zeitreisens», eine virtuellen Kulturreise mit Schauspielern, Sängern und Tänzern durch die Welten des Theaters, des Kinos und der Kunst inszeniert von Michael Staab und Andrea Heller.

Seit der Eröffnung werden die Theaterräumen der Lokremise für einzigartige Produktionen genutzt, die die Grenze zwischen Publikum und Bühnenraum neu definieren und ineinander übergehen lassen. Die Lokremise ist somit Experimentierwerkstatt und der perfekte Ort für Konzert- und Theaterformen, die einen ungewöhnlichen Rahmen benötigen. Für jede Inszenierung - sei es eine Schauspiel-, Tanz- oder Opernproduktion - wird ein eigenes Raumkonzept erarbeitet. Die Projekte sind oft sparten- und institutionsübergreifend und laden das Publikum zu persönlichen Begegnungen und gedanklichem Austausch ein.

Mehr Infos zu den Veranstaltungen, dem Raum und der Stiftung unter www.lokremise.ch