What's on

Alle Veranstaltungen

Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
 

Ronja Räubertochter

Familienstück nach Astrid Lindgren [7+]

  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter
  • Media: Ronja Räubertochter

Ronja ist die Tochter von Mattis, dem stärksten aller Räuberhauptmänner, aller Wälder und Berge, und seiner klugen Frau Lovis. Mit einer wilden Räuberbande wohnt Ronja in der Mattisburg und verbringt ihre Zeit am liebsten im Mattiswald, wo viele gefährliche Gestalten wohnen und wo man am sichersten ist, wenn man sich nicht fürchtet. Bei einem ihrer Streifzüge schliesst sie Freundschaft mit Birk, dem Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka. Als Mattis eines Tages von einem Raubzug mit Birk als Beute heimkehrt, kommt es zum folgenschweren Streit: Ronja zieht von zuhause aus und mit Birk in den Wald. Wird sie sich je wieder mit ihrem Vater versöhnen?

Astrid Lindgren (1907 – 2002) zeigt in Ronja Räubertochter, dass Freundschaft letztlich immer siegt: nicht nur über Rumpelwichte, Dunkeltrolle, Graugnome und wilde Druden, sondern auch über die eigenen Ängste und sogar über jahrzehntelange Räuberfeindschaft.

Die Produktion wird in grosszügiger Weise unterstützt von

Ort | Grosses Haus Zeit | 2 Stunden, inklusive einer Pause [Tickets]

Astrid Lindgren (1907-2002) in Südschweden geboren und aufgewachsen, gilt als bekannteste Kinderbuchautorin der Welt. Ihre Kindheit die sie gemeinsam mit ihren Eltern und drei Geschwistern in Vimmerby verlebte, hat sie stets als besonders glücklich beschrieben. Mit achtzehn Jahren wurde sie schwanger. Sie lehnte es ab, den Vater ihres Kindes, den Eigentümer einer Zeitung, zu heiraten. Sie verliess Vimmerby und begann ihr eigenes Leben in Stockholm, wo sie eine Ausbildung zur Stenographin und Maschinenschreiberin machte. 1926 brachte sie ihren Sohn Lars zur Welt. Zwei Jahre darauf lernte Astrid ihren späteren Ehemann Sture kennen. 1934 wurde Tochter Karin geboren, für die Astrid im Winter 1941 Pippi Langstrumpf erfand. Das erste Buch über die freche Seemannstochter erschien 1945 bei Rabén & Sjögren. Es war ein riesiger Erfolg auf der ganzen Welt. Neben Pippi Langstrumpf gehören die Geschichten über die Kinder aus Bullerbü, Michel aus Lönneberga, Karlsson vom Dach, Kalle Blomquist, die Brüder Löwenherz und Ronja Räubertochter zu ihren berühmtesten Büchern. Astrid Lindgren erhielt viele Auszeichnungen, unter anderem den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, den Alternativen Nobelpreis und den Schwedischen Staatspreis für Literatur.

St.Galler Tagblatt

"Es wird nach Herzenslust gegrölt, geflucht und mit der Darmkanone Salut geschossen. [...] Doch genau so muss es sein. Die Räuber sind keine kleinen Lords, die Wildnis ist in diesem Stück nach dem Roman der schwedischen Autorin kein Ponyhof. [...] Danielle Green spielt Ronja vom Krabbel- und Brabbelalter an. [...] Geradlinig und klar, von unbedingtem Eigensinn und Freiheitswillen; So verkörpert Danielle Green das kluge Mädchen, das allen Räubern die Stirn bietet. [...] Wie lächerlich der Räuberzwist tatsächlich ist, spielt Minkowskis Inszenierung genüsslich aus. In wechselnden Räuberrollen toben sich neben Boglarka Horvath und Matthias Albold auch Mark Rhiner, Nicolas Wild, Hermi Widmer und Katharina Schmidt prächtig aus und schlagen sich äusserst wacker. [...] Gemeinsam ist das Ensemble links und rechts der Kluft, die sich durch die Mattisburg zieht stark, selbstbewusst und lustig."