What's on

Alle Veranstaltungen

Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
 

Moses - Die 10 Gebote

Musical von Michael Kunze und Dieter Falk

  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote
  • media: Moses_Die10Gebote

«Tu, was dir dein Herz befiehlt. Es wird dich lenken.»

Das Musical erzählt die biblische Geschichte des Auszugs der Israeliten aus Ägypten auf eine neue und unkonventionelle Art. Im Mittelpunkt steht Moses, ein Mann auf der Suche nach Gerechtigkeit und Freiheit. Er wurde von Gott berufen, doch Zweifel plagen ihn. Er wird in einem Lernprozess begreifen, dass Freiheit nicht nur von Äusserlichkeiten abhängt. Seine Frau Ziporah weiss darum und steht ihm mit Rat und weisen Mahnungen zur Seite. Erst dann gelingt es Moses, sein Volk ins Gelobte Land zu führen und so dem Auftrag Gottes gerecht zu werden.

Michael Kunze und Dieter Falk zeigen in ihrem neuen Musical, wie zeitgemäss die Bibel und die Geschichte von Moses sind. In der musikalischen Umsetzung setzt Dieter Falk auf eingängige Melodien ohne «simpel» zu sein und auf heutige Sounds, ohne sich alleine an kurzlebigen Trends zu orientieren. Rock und Pop mischen sich mit sinfonischen Elementen und einer starken Einbeziehung der Gospeltradition: «Let my people go!»

Verfolgen Sie zusammen mit TVO den Enstehungsprozess des Musicals «MOSES - Die 10 Gebote». Jede Woche ein neuer Blick hinter die Kulissen mit Moses TV.

Der Solidaritätsfranken: Schenken Sie Augenlicht!
Beim Billettkauf für das Musical Moses können Sie mittels Solidaritätsfranken Grosses bewirken: Erblindeten Menschen in Afrika das Augenlicht und damit die Freiheit zurückbringen! Erfahren Sie mehr!

____________________________________________________

Diese Produktion wird in grosszügiger Weise unterstützt von

 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Medienpartner

       
   
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Charity Partner

  Christoffel Blindenmission    

___________________________________________________

Ort | Grosses Haus Zeit | 2 Stunden 40 Minuten, eine Pause [Tickets]

Das Theater St.Gallen bringt mit Moses – Die 10 Gebote die zweite Musical-Weltpremiere innerhalb weniger Jahre auf die Bühne.

Mit dieser Produktion setzen wir auf einen uralten Stoff, der jedoch aktueller nicht sein könnte. Im Zentrum steht Moses (Lukas Hobi), der nicht als heldenhafter Hüne gezeigt wird, sondern als ein Mensch voller Zweifel und Fragen. Auf der Suche nach innerer Freiheit, nach Frieden und nach Gerechtigkeit erhält er Unterstützung von seiner Frau Ziporah (Sophie Berner).

Für das ambitionierte Vorhaben wurden hochkarätige Namen mit der Umsetzung betraut. Michael Kunze (Buch und Songtexte), Dieter Falk (Musik) und Michael Reed (Orchestrierung und Arrangements) konnten bereits internationale Erfolge feiern. Die Musicals Elisabeth, Tanz der Vampire, Mozart!, Rebecca und Marie Antoinette stammen aus Michael Kunzes Feder. Dieter Falk, den viele aus der Casting-Show Popstars kennen, arbeitete mit Patricia Kaas, Nazareth, Roger Chapman, Pur, Paul Young und vielen anderen Showgrössen zusammen.

Für die Orchestrierung und die Arrangements ist kein geringerer als Michael Reed verantwortlich. Er war musikalischer Leiter bei über 20 West-End-Musicals, darunter Das Phantom der Oper, und ist als Komponist sowie Arrangeur für Film und Bühne tätig.

Das Autorenteam erzählt die Geschichte des Auszugs aus Ägypten mit grossem Respekt für die jahrtausendealte Überlieferung, jedoch aus dem Blickwinkel der Gegenwart mit moderner Sprache. Die Musical-Band sorgt für rockige Musik mit Gospel-Anklängen, die ganz dem Zeitgeist entspricht. Wir freuen uns auf grosse Gefühle und mitreissende Songs und Choreografien. (dvo)

NZZ
«In zweijähriger Arbeit ist nun ein Musical im Stil von Andrew Lloyd Webbers Jesus Christ Superstar entstanden. [...] In der Bibel stirbt Moses kurz vor der Ankunft im Gelobten Land – im Musical nicht. Hier gibt es ein Happy End. [...] Das Publikum schien dies nicht zu stören. Es belohnte die beachtliche Leistung des Ensembles mit Standing Ovations.»

St.Galler Tagblatt
«Das Theater St.Gallen stemmt Moses als opulentes Musical mit schmissigen Songs. […] Mit kleinen modernen Einsprengseln wie Benzinkanistern am Brunnen oder Rucksäcken für die wandernden Israeliten wird das manchmal recht tragische Geschehen witzblitzend kommentiert. Das Premierenpublikum applaudierte begeistert und schon nach wenigen Sekunden im Stehen.»

Die Welt
«Stark beginnt der erste Akt am Hof von Ramses, dem ägyptischen Pharao, wo Moses als Findelkind aufgewachsen ist. [...] Gefeiert wurden vor allem die Hauptdarsteller Lukas Hobi als Moses und Sophie Berner als seine Frau Ziporah. Stimmgewaltig und präsent halten die beiden nicht nur das Volk Israels bei der Stange, sondern auch die Zuschauer.»

anzeiger
«Das opulente Musical-Spektakel zieht auch Bibelmuffel und Atheisten in den Bann. [...] Das Publikum belohnte die begeisternde Leistung mit einer Standing Ovation.»

Der Landbote
«Moses Superstar: Viel Applaus an der Premiere des neuen Musicals in St. Gallen. [...] Michael Kunze (Buch und Liedtexte) und Dieter Falk (Musik) treffen mit der biblischen Show den Geschmack des Publikums. [...] Die Premierengäste liessen sich von der fast dreistündigen spektakulären Show mit eingängigen Melodien und cleverer Technik völlig verzaubern. Immer wieder gab es Bravo-Rufe und spontanen Applaus.»

Schwäbische Zeitung
«Am Samstag ist das Bibel-Musical unter der musikalischen Leitung von Robert Paul am Theater St.Gallen uraufgeführt und frenetisch gefeiert worden. […] Elende Plackerei in der Sklaverei, Hunger, Durst und Götzenanbetung in der Wüste und ekstatischer Freiheitsjubel bieten Stoff für zündende Musik und pralle Bilder. [...] Mit starker Bühnenpräsenz füllen die Sängerdarsteller das Spiel. [...] Ergreifende Chöre wechseln mit Jubelchören und ausgelassenen Tanzszenen, aus dem Graben kommt mitreißende Musik»

Aargauer Zeitung
«Mit Moses die 10 Gebote hat St. Gallen wieder einen Musical-Hit gelandet. [...] Viele Musical-Fans erhielten am Samstag keinen Platz im ausverkauften Theater. Sie müssen sich gedulden und auf einen Platz in einer der 17 weiteren programmierten Aufführungen hoffen.»

Focus
«Mit gewaltiger Percussion in der Ziegelei hämmern die Musicaldarsteller das Joch ein, unter dem sie als Hebräer leben. [...] Ein flotter Ritt durch die Genesis, unterhaltsam inszeniert.»

Zürichsee Zeitung
«Moses, Prophet und Superstar [...] An der Premiere war das Publikum begeistert von der spektakulären Show, die Moses als ganz normalen Menschen zeigt. Mit einer farbigen und temporeichen Aufarbeitung des biblischen Stoffs haben Michael Kunze und Dieter Falk den Nerv der Zeit und den Geschmack des St.Galler Publikums getroffen.»

Westfälische Nachrichten
«Erfreulich sind die Choreographien von Nick Winston, zu einigen mitreißenden Gospels und Musik des Komponisten Dieter Falk. Auch die sonore Stimme Gottes, gesprochen von Synchronsprecher Wolfgang Pampel, der als Stimme Harrison Fords (Indiana Jones) bekannt ist, war ein Coup.»

thatsMusical
«Ein Meisterwerk liefert Sven Ortel mit den Videoprojektionen. Die Umsetzung des brennenden Dornbuschs oder die Teilung des Meeres sind dreidimensional und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. [...] Insgesamt ist dem Theater St. Gallen mit Moses - Die 10 Gebote eine sehenswerte Weiterentwicklung des Pop-Oratoriums Die 10 Gebote gelungen. Auch dem Premierenpublikum scheint der moderne Moses gefallen zu haben, denn es spendet bereitwillig Standing Ovations.»

Rheinische Post
«Was für eine kühne Idee, Moses als Popstar auf die Bühne zu bringen [...]: Dieter Falk, Produzent und Komponist aus Düsseldorf, hat sich das zugetraut. Mehr als 40 Popsongs hat er dazu aufgeschrieben. [...] Das dreistündige Werk wurde jetzt im ausverkauften St.Galler Theater uraufgeführt. Am Ende gab es Jubel.»

Bild
«Minutenlanger Applaus und Standing Ovations für Dieter Falks erstes Musical!»

Reutlinger General-Anzeiger
«Die vielfältigen Choreografien von Nick Winston mit ihren Anklängen an jüdische Tanztraditionen sind eines der wichtigsten Elemente der Inszenierung, die aufs Ganze gesehen ein richtiges Gute-Laune-Stück ist.»