What's on

Alle Veranstaltungen

Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
Lade Sparten...
 

Fräulein Stark

Hör-Drama nach der Novelle von Thomas Hürlimann

  • Media: Fräulein Stark

St.Gallen, in einem Sommer in den 60ern: Der Stiftsbibliothekar hat seinen Neffen zu Besuch. Der Junge soll Filzpantoffeln an die Besucher austeilen, damit der Boden keinen Schaden nimmt. Bald jedoch merkt der Pubertierende, dass sich ihm in der Bibliothek neue Welten öffnen – die Welt der Bücher und die des anderen Geschlechts. Fasziniert beginnt er zu lesen. Und er wagt das Unerhörte: scheue Blicke unter die Röcke der Besucherinnen zu werfen – eine ganz eigene Vorschule der Erotik.
‹Hürlimann verbindet die stilistische Üppigkeit des Barock mit dem Gefühlspathos der Romantik, die kühnen Perspektivwechsel der Moderne mit neusachlicher Lakonie. Mal darf altmodische Zitatenseligkeit als Pointe glänzen, mal fällt sie spöttischer Verfremdung anheim. Hürlimann hat die Kunst der Wiederholung zur Meisterschaft gebracht›, schrieb Evelyn Finger in der ZEIT. Wir präsentieren die Uraufführung dieser Novelle als Hör-Drama in der Lokremise in der Regie des Schweizer Theatermachers Georg Scharegg, der den Theaterdiscounter in Berlin leitet – ein freies Theaterhaus, das vor allem neue Formen des Sprechtheaters entwickelt und präsentiert.

Ort | Lokremise [Tickets]