Tomislav Lucic

Tomislav Lucic

Tomislav Lucic

Bass

wurde in Split/Kroatien geboren, begann nach seinem Studienabschluss in Ozeanologie mit Gesangsunterricht an der Musikakademie in Zagreb und wurde anschliessend im Opernstudio CNIPAL in Marseille aufgenommen. 2006 debütierte er am Nationaltheater in Zagreb als Colas (Bastien et Bastienne) und Sprecher (Die Zauberflöte). Es folgten Partien wie Falstaff (Die lustigen Weiber von Windsor), Frère Laurent (Roméo et Juliette) sowie Masetto (Don Giovanni). Von 2007 bis 2009 war er Stipendiat an der Deutschen Oper Berlin. Von 2009 bis 2015 war er Ensemblemitglied der Semperoper Dresden, wo er Partien wie Colline (La bohème), Samuel (Un ballo in maschera)und Titurel (Parsifal) sang. Seit Spielzeit 2016/17 ist er Ensemblemitglied am Theater St.Gallen, wo er zuletzt als Angelotti (Tosca)und mit Titelpartien in Le nozze di Figaro und Der Mikado zu erleben war.