Le Cid

Die Verwendung des Materials ist ausschliesslich im Rahmen der Berichterstattung und unter Nennung der Urheber gestattet. Es darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Bilder und Texte dürfen nicht privat oder kommerziell genutzt werden. Sollten diese Bedingungen nicht eingehalten werden, ist mit Rechtsfolgen zu rechnen.


Akzeptieren oder Ablehnen

Die 11. St.Galler Festspiele präsentieren vom 24. Juni bis 8. Juli Jules Massenets monumentales Opernmeisterwerk Le Cid vor der einzigartigen Kulisse des UNESCO-Weltkulturerbes. Jules Massenets Grand opéra führt auf die Iberische Halbinsel in die Zeit von El Cid, dem spanischen Ritter der Reconquista. Regisseur Guy Joosten und Bühnenbildner Alfons Flores haben gemeinsam mit Videokünstler Franc Aleu für die Openair-Inszenierung auf dem St.Galler Klosterhof eine einzigartige Raumgestaltung entwickelt, die die Fassade der Kathedrale neu erstrahlen lässt. Stefano La Colla, der zuletzt als Cavaradossi in Tosca auf der St.Galler Bühne zu erleben war, singt die Partie des Ritters Rodrigue. Die amerikanische Sopranistin Mary Elizabeth Williams, die in dieser Spielzeit auch als Lady Macbeth am Theater St.Gallen auf der Bühne stand, interpretiert die Chimène.

Mehr Informationen: Le Cid


Bilder

Stefano La Colla (Rodrigue) | Foto: Tanja Dorendorf

Foto: Tanja Dorendorf

Foto: Tanja Dorendorf

Levente Páll (Don Diègue) | Foto: Tanja Dorendorf

Stefano La Colla (Rodrigue) und Kevin Short (Comte de Gormas) | Foto: Tanja Dorendorf

Foto: Tanja Dorendorf

Mary Elizabeth Williams (Chimène) und Kevin Short (Comte de Gormas) | Foto: Tanja Dorendorf

Foto: Tanja Dorendorf

Foto: Tanja Dorendorf

Foto: Tanja Dorendorf

Mary Elizabeth Williams (Chimène) | Foto: Tanja Dorendorf

Stefano La Colla (Rodrigue) | Foto: Tanja Dorendorf

Levente Páll (Don Diègue)| Foto: Tanja Dorendorf

Foto: Tanja Dorendorf

Downloads