Kranzrede

Die Verwendung des Materials ist ausschliesslich im Rahmen der Berichterstattung und unter Nennung der Urheber gestattet. Es darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Bilder und Texte dürfen nicht privat oder kommerziell genutzt werden. Sollten diese Bedingungen nicht eingehalten werden, ist mit Rechtsfolgen zu rechnen.


Akzeptieren oder Ablehnen

Bei den 12. St.Galler Festspielen präsentiert die Tanzkompanie des Theaters St.Gallen die Uraufführung Kranzrede am Mittwoch, 28. Juni in der Kathedrale. Das Tanzstück von Choreograf Jörg Weinöhl bildet den Abschluss der Tanztrilogie über das Sprechen und Schweigen. Das Basler Ensemble für Alte Musik thélème und Domorganist Willibald Guggenmos begleiten Kranzrede musikalisch mit weltlicher und geistlicher Musik von Heinrich Schütz.

Mehr Informationen: Kranzrede


Bilder

Tanzkompanie des Theaters St.Gallen | Foto: Anna-Tina Eberhard

Tanzkompanie des Theaters St.Gallen | Foto: Anna-Tina Eberhard

Ana Sánchez Martínez | Foto: Anna-Tina Eberhard

Alberto Terribile | Foto: Anna-Tina Eberhard

Emily Pak, Lorian Mader | Foto: Anna-Tina Eberhard

Emily Pak, Lorian Mader | Foto: Anna-Tina Eberhard

Alberto Terribile | Foto: Anna-Tina Eberhard

Ana Sánchez Martínez | Foto: Anna-Tina Eberhard

Ana Sánchez Martínez | Foto: Anna-Tina Eberhard

Alberto Terribile, Jens Trachsel, Emily Pak | Foto: Anna-Tina Eberhard

Jens Trachsel | Foto: Anna-Tina Eberhard

Tanzkompanie | Foto: Anna-Tina Eberhard

Tanzkompanie | Foto: Anna-Tina Eberhard

Downloads