I due Foscari

Die Verwendung des Materials ist ausschliesslich im Rahmen der Berichterstattung und unter Nennung der Urheber gestattet. Es darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Bilder und Texte dürfen nicht privat oder kommerziell genutzt werden. Sollten diese Bedingungen nicht eingehalten werden, ist mit Rechtsfolgen zu rechnen.


Akzeptieren oder Ablehnen

Für die Jubiläumsausgabe der 10. St.Galler Festspiele inszeniert Regisseur Carlos Wagner Giuseppe Verdis Frühwerk I due Foscari auf dem Klosterplatz St.Gallen, ein politisches Operndrama über Macht und Korruption. Schauplatz der Oper ist das mythisch verklärte Venedig des 15. Jahrhunderts mit seiner Doppelgesichtigkeit, seinen repressiven Gesetzen und geheimen Gerichtsverfahren.

Dieses Venedig wird für die 10. St.Galler Festspiele im UNESCO-Weltkulturerbe vor der St.Galler Kathedrale in einer Rauminstallation von Rifail Ajdarpasic geschaffen.

Mehr Informationen: I due Foscari


Leonardo Capalbo, Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Leonardo Capalbo | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Leonardo Capalbo, Paolo Gavanelli, Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Leonardo Capalbo, Yolanda Auyanet | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Yolanda Auyanet, Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Yolanda Auyanet | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Paolo Gavanelli, Leonardo Capalbo | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Yolanda Auyanet, Leonardo Capalbo | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Paolo Gavanelli, Ensemble | (c) Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Downloads