Peter Moriggl

Solo

Peter Moriggl wurde 1985 in Mals im Vinschgau, Stüdtirol, geboren. Seinen ersten Trompetenunterricht erhielt er bei Anton Stecher an der Musikschule Mals. 2008 bestand er sein künstlerisches Diplom am Tiroler Landeskonser-vatorium, wo er von Erich Rinner unterrichtet wurde, mit Auszeichnung. Danach absolvierte er das Master-Studium am Mozarteum Salzburg bei Prof. Hans Gansch und Mag. Andreas Öttl. Peter Moriggl spielte u.a. bei der Internationalen Jungen Orchester-Akademie Bayreuth, dem European Philharmonic Orchestra, dem Gustav Mahler Jugendorchester, dem Haydn-Orchester Bozen/Trient und den Münchner Bachsolisten. Zusätzlich führten ihn Auftritte zum Sinfonieorchester des Bayrischen Rundfunks, zum Saarländischen Rundfunk sowie nach Hongkong, wo Moriggl als Gast-Solo-Trompeter bei der Honkong Sinfonietta tätig war. Von 2007–2009 war Peter Moriggl Akademist bei den Münchner Philharmonikern, wo er von Florian Klingler unterrichtet wurde. Anschliessend war er Mitglied der Orchesterakademie der Bayerischen Staatsoper. Moriggl spielte unter namhaften Dirigenten wie Zubin Metha, Mariss Jansons, Christian Thielemann, Kent Nagano, Franz Welser Möst, Kirill Petrenko, Jonathan Nott, Antonio Pappano. Im Herbst 2010 wurde Peter Moriggl Solotrompeter der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und kurze zeit später Dozent für Schulmusik an der Musikhochschule Trossingen. Im Januar 2015 wechselte er zum Sinfonieorchester St.Gallen, wo er die Stelle als Solotrompeter inne hat.